Frank Schäffler © Studio Kohlmeier, Berlin

Frank Schäffler erhielt 2011 den Deutschen BeteiligungsPreis „Politik“ damit verbunden ist die Aufnahme in die Hall of Fame der Sachwertbranche.

Laudator: Oliver Porr, Vorstandsvorsitzender bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen (ehemals VGF)
Martin Walser hat einmal gesagt: „Persönlich hält es doch keiner länger als 5 Minuten auf einem Standpunkt aus.“ Sie, Herr Schäffler, sind das lebende Beispiel dafür, dass Martin Walser – ausnahmsweise – einmal nicht recht hat… Seit Monaten schon werden Sie nicht müde, über die Risiken der Euro-Krise zu sprechen und Stabilität für den Euro-Raum einzufordern. Und Sie bleiben auch dann noch bei Ihrem Nein zum ESFS, wenn das Wohl der Kanzlermehrheit daran hängt…Die Standhaftigkeit, mit der Sie bei Ihren Überzeugungen bleiben, ist selten geworden in der deutschen Politik…

Selten ist auch die Klarheit, mit der Sie Ross und Reiter nennen, wenn es um die Ursachen der derzeitigen Krise geht. Die lässt sich allerdings weniger gut auf ihre Herkunft zurückführen…

All das zählt zu den Gründen, aus denen Ihnen heute hier beim Deutschen BeteiligungsPreis der Ehrenpreis Politik verliehen wird… Es gab wenige, die – statt auf Wählerfang zu gehen – echte Politik mit echter Überzeugung gemacht haben. Ich freue mich, in Ihnen einen solchen Menschen kennengelernt zu haben und Ihnen diesen Preis überreichen zu können.