© epk media GmbH & Co. KG, Fotograf: Christine Vincon

© epk media GmbH & Co. KG, Fotograf: Christine Vincon

Landshut, 16.12.2015 – Laudatio auf Klaus Wolfermann, PI ProInvestor

Herr Wienold, Herr Wolfermann,

meine verehrten Damen und Herren,

„Gegen den Strom zu schwimmen ist deswegen so schwer, weil einem so viele entgegenkommen.“ – Zitat von Henry Ford

Diese Worte beschreiben treffend die Branche der Sachwerte – nach der Regulierung im Jahre 2013 und den mehrstöckigen Realisierungen im Gesetzestext. Jeder Teilnehmer dieser Branche musste sich hier neu finden und positionieren.

Die PI ProInvestor Gruppe hat sich seit ihrer Gründung dem Anleger verpflichtet gefühlt und dies auch in ihrem Namen „ProInvestor“ aufgenommen.

Seine Gründer sahen und sehen sich stets dem Motto des altehrwürdigen hanseatischen Kaufmanns verbunden: „Es kommt auf die Menschen im Management an.“

Zunächst war ProInvestor zuständig für das Asset-Management der ersten Fonds eines heutigen Mitbewerbers. Später emittierte ProInvestor, eigene Fonds in den Bereichen Solar und Immobilien.

Mit der schon erwähnten Regulierung für die Branche der Investmentvermögen im Jahre 2013 entschied das Management von ProInvestor eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft zu gründen und diese anschließend aufzubauen.

Das erste von der „Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht“ zugelassene Investmentvermögen (ehemals Fonds genannt) für die Gruppe ProInvestor ist der heute auszuzeichnende Fonds: PI Spezial Wohnportfolio Deutschland.

Bei diesem handelt es sich um eine inhaltliche Fortsetzung der ursprünglichen Idee von ProInvestor in der regulierten Welt für professionelle und semiprofessionelle Anleger.

Bei der Würdigung der ProInvestor Gruppe ist zu betonen, dass bereits vor der Regulierung in puncto Anlegerinteresse die AIFM-Prinzipien (d. h. alternatives Investment-Fonds-Management) Standard im Hause ProInvestor waren. Damals freiwillig und ohne die negativen, oft widersinnigen bürokratischen Folgen des heutigen Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB’s).

Sehr aussagefähig bezüglich der Qualität des „PI Spezial Wohnportfolio Deutschland“ ist die Analyse von Stefan Appel. Ich zitiere hieraus:

  • – „ein überdurchschnittlich erfolgreiches Immobilienmanagement
  • – ein exklusiver Zugriff auf Immobilienbestände mit Aufwertungspotenzial infolge eines langjährig bewährten Netzwerks von Immobilieneignern, Banken und Gläubigern
  • – ein professionelles Kapitalverwaltungsmanagement
  • – konservative Prognoseannahmen.“

All diese Qualitäten sah auch die Jury des Deutschen BeteiligungsPreises 2015.

Zusammenfassend wird somit dem PI Spezial Wohnportfolio Deutschland ein vorbildliches, anlegerorientiertes Beteiligungsangebot mit überdurchschnittlicher Transparenz und Mitbestimmungsrechten attestiert.

Ich gratuliere dem Träger des Preises in der Kategorie: TOP Institutionelle Investmentvermögen für Stiftungen für sein Produkt PI Spezial Wohnportfolio Deutschland.

Herzlichen Glückwunsch!

Stellvertretend für die Gruppe PI ProInvestor bitte ich Herrn Claus Burghardt zu mir. Er wird den Preis entgegennehmen. Ihn und mich verbindet ein ehemals gemeinsamer Arbeitgeber. Deshalb überreiche ich ihm heute besonders gerne diese Auszeichnung.