Landshut, 23.02.2017 – Der aktuelle BeteiligungsReport 01-2017 kommentiert die neuen Entwicklungen.

An Trump kommt derzeit kein Magazin vorbei – auch kein Spezialmagazin für Sachwerte. Denn der rhetorische Pitbull aus dem Weißen Haus wird die Wirtschaft und die Finanzwelt beeinflussen wie kein zweiter US-Präsident der jüngeren Geschichte vor ihm. Und das ist gar nicht so einfach. Unter Ronald Reagan und Georg Bush wurde die Grundlage für eine entfesselte Finanzwirtschaft gelegt. Bill Clinton profitierte dann von dieser, und Georg W. Bush trieb mit den Kosten von etwa 2 Billionen US-Dollar für den Irakkrieg die Verschuldung der USA in astronomische Höhen. Das Gefährliche am 46. Präsidenten der USA Donald Trump für die Ökonomie ist die Unberechenbarkeit durch die Politik der „alternativen Fakten“.

Neben diesem Leitartikel greift der neue BeteiligungsReport 01-2017 u.a. folgende Themen noch auf:

–        Im Editorial greift Herausgeber neben Trump auch die Änderung im Branchenverband bsi auf.
–        Bei Büroflächen können Mieter Milliarden Euro sparen, wenn diese nur die Flächeneffizienz beachten.
–        Deutsche Büromärkte erleben einer Studie von Catella Research zufolge einen weiteren Aufschwung.
–        Gericht entlarvt Enteignung der WGV-Fonds 33 und erklärt Gesellschafterbeschluss für nichtig zum Wohle der Anleger.
–        Gothaer Anlegerstudie 2017 zeigt Kritik an Niedrigzinspolitik
–        Fondsbesprechung des neuen Immobilienfonds von Primus Valor.

Ab sofort ist der BeteiligungsReport online verfügbar unter den folgenden Links:

BeteiligungsReport 1-2017 als PDF

BeteiligungsReport als iPad-App

BeteiligungsReport 1-2017 als ePaper

Wichtig ist weiterhin: Bleiben Sie kritisch und haben Sie viel Freude beim Lesen des BeteiligungsReports 01-2017. Ab März 2017 ist dieser im Flughafen- und Bahnhofsbuchhandel für den Preis von 3,90 Euro erhältlich.