Landshut, 24.05.2017 – Der aktuelle BeteiligungsReport 02-2017 kommentiert die neuen Entwicklungen.

Macron als neuer starker Mann in Frankreich gilt als kalkulierbarer als der amerikanische Präsident Donald Trump. Deshalb widmet sich die aktuelle Ausgabe des BeteiligungsReports den Auswirkungen der ersten deutschen Landtagswahlen und dem Zweidrittelsieg Macrons in Frankreich. Was dürfen wir uns von der Achse Macron-Merkel erwarten? Emanzipiert sich Europa von der wirtschaftspolitischen Gameshow der USA? Viel weiß der Markt noch nicht, aber ein Blick in das Wahlprogramm Macrons hilft. Die Redaktion macht das für ihre Leser.

Neben diesem Leitartikel greift der neue BeteiligungsReport 02-2017 u.a. folgende Themen auf:

– Im Editorial greift Herausgeber Edmund Pelikan die Veränderungen in der Sachwertbranche auf und verlangt mehr Differenzierung und Anlegerorientierung. Sein Plädoyer: Sachwert ist ein wichtiger Investitionsbaustein, aber nur mit serösen Partnern
– Deutsche Wohnungspreise legen weiter zu
– Interview zum Thema Flächeneffizienz mit Cornelia Sorge und Michael Weniger von der PROJECT Immobilien Gruppe
– In der Rubrik Mark my words stellen wir lästige Fragen zum Patrizia AIF in München, Leopoldstraße
– Fondsbesprechung des neuen Immobilienfonds von PI ProInvestor Immobilienfonds 3

Ab sofort ist der BeteiligungsReport online verfügbar unter den folgenden Links:

BeteiligungsReport 2-2017 als PDF

BeteiligungsReport als iPad-App

BeteiligungsReport 2-2017 als ePaper

Wichtig ist weiterhin: Bleiben Sie kritisch und haben Sie viel Freude beim Lesen des BeteiligungsReports 02-2017. Ab Juni 2017 ist dieser im Flughafen- und Bahnhofsbuchhandel für den Preis von 3,90 Euro erhältlich.