© shutterstock.com

Berlin, 02. August 2017 – Das Rendite-Risiko-Verhältnis des Fonds lässt nach Einschätzung von Scope eine gute risikoadjustierte Rendite erwarten.

Der Anleger kann sich über diesen risikogemischten Publikums-AIF an einem in Deutschland gelegenen Immobilienportfolio beteiligen. Hierbei soll der deutliche Schwerpunkt im Bereich Wohnimmobilien liegen. Zum aktuellen Zeitpunkt steht jedoch noch nicht abschließend fest, in welche konkreten Anlageobjekte investiert werden soll.

Das Rating des Blind Pools basiert auf einer idealtypischen Prognoserechnung, die Scope von dem Asset Manager zur Verfügung gestellt wurde sowie einer Übersicht über die darin zugrunde gelegten Annahmen. Darüber hinaus beruht das Rating auf einem bereits von Seiten der ZBI erworbenen Immobilienportfolio, welches ganz oder in Teilen in den ZBI WohnWert 1 eingebracht werden soll.

Aufgrund der noch nicht final feststehenden Investments, hat Scope im Rahmen des Preliminary Ratings eine Betrachtung auf Gesamtportfolioebene und nicht auf Ebene der Einzelobjekte vollzogen. Das Rating fußt hierbei auf der Prämisse, dass die getätigten Investments in ihrer Güte und Diversifikation nicht grundlegend von dem überwiegend im Nordosten Deutschlands allokierten Musterportfolio abweichen und im Laufe der Platzierungsphase durch den Fonds angebunden werden. Aus einer von dieser Planung abweichenden Investmentstrategie kann eine Änderung der Ratingnote resultieren.

Die von Scope erwartete Rendite liegt bei 2,75% p. a. mit einer abwärts gerichteten Volatilität von 1,81%. Das Rendite-Risiko-Verhältnis des Fonds lässt nach Einschätzung von Scope eine gute risikoadjustierte Rendite erwarten.

Positiv beeinflusst wurde das Rating durch:
• die langjährige Expertise und den positiven Track Record des Asset Managers im Bereich Wohnimmobilien
• das bereits durch die ZBI erworbene potentielle Immobilienportfolio
• die Platzierungsgarantie i. H. v. 10 Mio. Euro von Seiten der ZBI Zentral Boden Immobilien AG

Als Risikotreiber identifiziert Scope vor allem:
• die Blind-Pool Struktur des ZBI WohnWert 1
• das Zinsänderungsrisiko, da die Zinsbindung vor der geplanten Fondslaufzeit enden soll
• das Marktwertrisiko beim Verkauf der Immobilien

Die Scope Analyse hat für den AIF folgende Kennzahlen ergeben:
• Break-Even-Wahrscheinlichkeit: 94,11%
• Verlustmöglichkeit: 5,89%
• Value-at-Risk: 20,16% (ein Verlust von 20,16% wird in 99% aller Simulationen nicht überschritten)
• Risikoklasse: 5 (1 bis 5 möglich; geschlossene AIF werden ausschließlich zwischen 3 und 5 eingruppiert)

Für die ZBI Fondsmanagement AG liegt kein aktuelles Asset Manager Rating von Scope vor.

Quelle: Scope Analysis GmbH, Ratingmitteilung vom 02. August 2017