Bamberg, (Pressemitteilungen): Der noch bis 30. Juni 2018 in Platzierung befindliche Immobilienentwicklungsfonds des Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT Investment hat bislang mehr als 100 Millionen Euro Eigenkapital von über 2.600 deutschen Privatanlegern erhalten.

Die Platzierungsergebnisse des Mitte 2016 aufgelegten Alternativen Investmentfonds (AIF) Metropolen 16 zeigen, dass indirekte Immobilienbeteiligungen mit Schwerpunkt Wohnimmobilienentwicklungen bei deutschen Privatanlegern weiterhin stark nachgefragt sind. So haben über 2.600 Zeichner bislang mehr als 100 Millionen Euro Eigenkapital investiert. Zum Vergleich: Der Vorgängerfonds »Wohnen 14« konnte innerhalb von 24 Monaten Gesamtplatzierungszeit 119 Millionen Euro von 3.353 Zeichnern einwerben. »Metropolen 16 wird noch bis zur Jahresmitte in der Platzierung bleiben. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage gehen wir davon aus, dass der bisherige Platzierungsrekord des Vorgängerangebotes Wohnen 14 in den verbleibenden vier Monaten übertroffen wird«, so Ottmar Heinen, Vorstand Vertrieb und Marketing der PROJECT Beteiligungen AG.

Hohe Streuungsquote von 40 Objekten

Seit Auflage vor rund 20 Monaten hat Metropolen 16 das eingebrachte Kapital breit gestreut. Aktuell ist der AIF in 40 überwiegend Wohnbauprojekte betreffende Immobilienentwicklungen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Nürnberg, München und Wien investiert. In der Metropolregion Berlin ist der reine Eigenkapitalfonds an derzeit 13 Objekten beteiligt, in Hamburg und Frankfurt an jeweils fünf, in München und Wien an jeweils sechs, in Nürnberg an einer sowie in Düsseldorf an vier Immobilienentwicklungen. Weitere Investitionen sind in Planung. Details zu den bereits erfolgten Objektinvestitionen sind auf der Internetseite www.metropolen16.de dargestellt.

Für Spätzeichner bietet Metropolen 16 nicht nur Sicherheitsaspekte wie die reine Eigenkapitalfinanzierung und breite Streuung, sondern auch bereits stattfindende Rückflüsse aus Wohnungsverkäufen. Neben der hohen Investitionsbreite in Neubauprojekte mit guter bis sehr guter Metropollage ist vor allem die kurze Restlaufzeit des AIF von nur noch circa 6,5 Jahren für private Anleger interessant. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Die Renditeerwartung liegt bei sechs Prozent und mehr pro Jahr vor Steuer. Noch bis zum 30. Juni 2018 können sich Anleger über Metropolen 16 am Bau hochwertiger Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen beteiligen.

Quelle: PROJECT Beteiligungen AG