London, 12.03.2018 (Marktnews): ÆRIUM, ein europäischer Immobilienfonds-Manager, hat die Veräußerung des Bürogebäudes Stresemann Campus in Berlin erfolgreich abgeschlossen. Nach zwei Jahren Umbaumaßnahmen ,seit der Übernahme des Projektes, wurde die Turnaround-Strategie wie prognostiziert erfolgreich umgesetzt.

Der „Stresemann Campus“ im Herzen Berlin‘s direkt am Potsdamer Platz besteht aus drei modernen Bürogebäuden mit hochwertiger Büro- und Bildungsfläche verteilt auf fünf Etagen. Das Objekt wurde 1997 errichtet und in den letzten zwei Jahren grundlegend modernisiert. Die Repositionierung des Objekts veranschaulicht die Inhouse- Kompetenz von Aerium während des gesamten Immobilieninvestitionszyklus. Vor dem Verkauf erfolgte eine Identifizierung von Wertsteigerungspotenzialen und eine umfassenden Neugestaltung des neugegründeten „Stresemann Campus“ in moderne flexible Büroflächen.

Steven Broch, Co-Chief Investment Officer bei ÆRIUM, sagte: „Aufgrund der strategisch guten Lage haben wir das Potential erkannt, den Wert des Objekts zu steigern, ihn auf den A-Standard zu positionieren und eine starke Mieterstruktur zu erreichen. Wir haben bei unseren Marketingaktivitäten eine äußerst positive Resonanz erhalten. Dies ist ein Verdienst unserer Experten in den Bereichen Asset Management und Investment, die in weniger als zwei Jahren schnell und effizient unsere beabsichtigte Anlagestrategie umgesetzt haben. “

Mit weiteren Investitionen in Berlin und Deutschland werden wir auch in 2018 neue Projekte auf den Markt positionieren.

Aerium erhielt Mittel zur Finanzierung und Sanierung eine Finanzierung der führenden deutschen DG HYP-Immobilienbank und wurde von Cushman & Wakefield und Eastdil Secured beim Verkauf beraten.

Quelle: ÆRIUM