Bamberg, 06.03.2018 (Marktnews): In Hamburg und Wien hat der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT für seine Immobilienentwicklungsfonds zwei Baugrundstücke erworben. Geplant ist der Neubau von insgesamt 55 Wohnungen sowie eine für den Einzelhandel optimierte Gewerbeeinheit mit einem Gesamtverkaufsvolumen von rund 21 Millionen Euro.

Mit einer Investition in Hamburg erweitert PROJECT seine Präsenz in der Hansestadt auf inzwischen über 10 Objekte. Historisch wurden drei Wohnbauvorhaben in Hamburg abgeschlossen, acht befinden sich im Verkauf sowie drei in Vorbereitung. Neu hinzugekommen ist jetzt das 820 m² große Baugrundstück in der Rahlstedter Straße 169. Geplant ist der Neubau eines Wohngebäudes mit vier Geschossen zuzüglich Staffelgeschoss sowie Tiefgarage. Das geplante Verkaufsvolumen liegt bei rund 9,4 Millionen Euro.

Metropolen 16 erhöht Streuungsquote auf 43 Investitionen

Im Wiener Bezirk Penzing sieht PROJECT in der Bahnhofstraße 13–15 die Errichtung eines Wohngebäudes mit vier Vollgeschossen sowie einem Staffelgeschoss vor. Wie beim Hamburger Objekt ist eine Tiefgarage Bestandteil der rein eigenkapitalbasierten Immobilienentwicklung. Das Baugrundstück misst 882 m². Die Wohnungen erzielen ein geplantes Verkaufsvolumen von circa 11,6 Millionen Euro. Die beiden Immobilienentwicklungen sind Investitionsziel des noch bis 30. Juni 2018 in Platzierung befindlichen Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 16, der nunmehr eine Streuungsquote von 43 Objektinvestitionen in Metropolregionen mit hoher Wohnraumnachfrage vorweisen kann. Anleger können eine Rendite von sechs Prozent und mehr pro Jahr vor Steuer erwarten.

Quelle: Projekt Immobilien