Bergisch Gladbach, 16. April 2018 (Marktnews): Die Hahn Gruppe hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft DeWert Deutsche Wertinvestment GmbH den Publikums-AIF Pluswertfonds 171 aufgelegt. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erteilte am 11. April eine entsprechende Vertriebsfreigabe. Das Beteiligungsangebot HAHN Pluswertfonds 171 investiert mit einem Gesamtvolumen von rund 17 Mio. Euro in ein Kaufland-SB-Warenhaus in Delmenhorst, Niedersachsen.

  • Fondsbeteiligung an langfristig vermieteter Handelsimmobilie
  • Etablierter Kaufland-Markt in Niedersachsen 17 Mio. Euro Fondsvolumen,
  • Eigenkapitalanteil rund 10 Mio. Euro
  • Anfängliche quartalsweise Ausschüttung von 5 Prozent p.a.

Gut eingeführter Standort des Lebensmitteleinzelhandels

Die seit über vier Jahrzehnten etablierte Handelsimmobilie ist ein dominierender, stark frequentierter Versorgungsstandort in der Region, der über ein weitreichendes Einzugsgebiet verfügt. Das Objekt, welches während seiner Nutzungsdauer mehrfach modernisiert und erweitert wurde, weist eine Mietfläche von rund 8.500 m² auf. Der langfristige Triple-Net-Mietvertrag mit einer Konzerntochter der KauflandUnternehmensgruppe beinhaltet die Obliegenheit des Mieters, auch die Instandhaltung und Instandsetzung für das Objekt zu übernehmen. Auf dem Grundstücksareal mit einer Gesamtfläche von rund 28.600 m² befinden sich ca. 425 PKW-Stellplätze.

Geplante Modernisierung zur Sicherung der guten Wettbewerbsstellung

Der Kaufland-Markt ist mit Anbindung an die Bundesstraße sehr verkehrsgünstig gelegen, in einem durch Einzelhandelsnutzungen geprägten Gewerbegebiet am
südöstlichen Stadtrand. Zusammen mit dem angrenzenden OBI-Bau- und Heimwerkermarkt bildet das SB-Warenhaus einen attraktiven Standortverbund. Weitere Synergien ergeben sich aus den gegenüberliegenden Fachmarkt- und
Wohnungsansiedlungen. Die Mieterin Kaufland plant in den nächsten Jahren eine umfassende Modernisierung der Handelsflächen. Investitionen in Höhe von 7,5 Mio. Euro beinhalten eine Modernisierung der Haustechnik, des Ladenbau- und des Werbekonzeptes. Eine Neugestaltung der PKW-Stellplätze sowie der Kassenzone ist ebenfalls vorgesehen. Damit wird das SB-Warenhaus den aktuellen Kaufland Standards entsprechen, seine Attraktivität weiter steigern und die
Wettbewerbsfähigkeit des Standortes nachhaltig sichern.

Wachstumsstarke Mittelstadt in der Metropolregion Nordwest

Delmenhorst, Bundesland Niedersachsen, zählt über 76.000 Einwohner und grenzt unmittelbar an die Stadt Bremen, deren Zentrum sich rund 13 Kilometer nordöstlich
der Delmenhorster Stadtmitte befindet. Die Mittelstadt ist Teil der Metropolregion Nordwest und beheimatet vielfältige Branchen des produzierenden Gewerbes, beispielsweise der Nahrungsmittelindustrie, der Offshore-, Marine- und
Unterwassertechnik, der Automobilzulieferindustrie und der neuesten Airbus Produktion. Delmenhorst hat sich darüber hinaus in den letzten Jahren verstärkt zu einem Dienstleistungsstandort entwickelt. Die Stadt weist seit vielen Jahren eine positive Bevölkerungsentwicklung auf und erzielt bedeutende Kaufkraftzuflüsse aus der Region, was sich in einer überdurchschnittlich hohen Einzelhandelszentralität ausdrückt.

5 Prozent anfängliche Ausschüttungsrendite

Das anteilige Eigenkapital des Pluswertfonds 171 beläuft sich auf 10 Mio. Euro, bei einem Fondsvolumen von 17 Mio. Euro. Qualifizierte Privatanleger können sich mit einer Mindestbeteiligungssumme von 20.000 Euro zzgl. 5 Prozent Ausgabeaufschlag an dem Publikums-AIF beteiligen. Die anfängliche jährliche Ausschüttung liegt bei 5 Prozent. Mit einer langfristigen Finanzierung, die eine Fremdkapitalquote von nur 40 Prozent aufweist, sowie einem anfänglichen Tilgungssatz in Höhe von 2 Prozent wurde das Beteiligungsangebot bewusst konservativ kalkuliert. Die Laufzeit der Beteiligung ist bis zum 31.12.2032 befristet.

Quelle: Hahn Gruppe