Bremen, 18.04.2018 – Zwei der jüngsten Akquisitionen für den im letzten Jahr erst in den Vertrieb gegangenen HTB 8. Immobilien Portfolio zeigen beeindruckende Performance.

Zweitmarktbeteiligungen sind in den vergangenen Jahren in den Blick vieler Anleger geraten, viele Kurse sind dadurch spürbar gestiegen. Dennoch gibt es bei professionellem Research und laufender Marktbeobachtung zur Identifikation von Chancen zum Erwerb von Fonds‐Zweitmarktanteilen weiterhin gute Investmentmöglichkeiten.

Das Fondsmanagement des HTB 8, der von der Bremer HTB Gruppe im Mai vergangenen Jahres aufgelegt wurde, berichtet von zwei beispielhaften Kursentwicklungen, die das Research des Unternehmens bestätigen. Das HTB 8. Immobilien Portfolio bietet Anlegern ein diversifiziertes Investment in deutsche Gewerbeimmobilien. Die Investitionen erfolgen ausschließlich mit Eigenkapital in wertstabile Zweitmarktanteile. Aufgrund der hohen Anlegernachfrage wurde das Fondsvolumen im Herbst von 15 Mio. Euro auf ein Maximum von 25 Mio. Euro erhöht. Für den Immobilien‐Zweitmarktfonds ist für die ersten beiden Jahre eine zeitanteilige Vorabverzinsung von 2,5 Prozent in der Platzierungs‐ und Investitionsphase vorgesehen. Anschließend werden für die nächsten beiden Jahre 4 Prozent angestrebt. Danach wird bis zum Laufzeitende eine jährliche Auszahlung von 8 Prozent avisiert. Hinzu kommen Rückflüsse durch eine Veräußerung von Objekten auf Zielfondsebene. Inklusive des Verkaufs der übrigen Anteile wird gegen Ende der 10‐jährigen Laufzeit ab Vollinvestition eine Kapitalrückführung von insgesamt 167 Prozent des investierten Kapitals prognostiziert. Dass das Konzept auf einem guten Weg ist, zeigen erste Erfolge der Beteiligungspolitik.

Medico 4: Die kleinteilige und aufwendig Arbeit beim dem Zielfonds Medico 4, scheint sich zu lohnen. Der Einstiegskurs betrug am 2. Feburar 2018 cirka 20 Prozent. Vor wenigen Tagen wurde ein Anteil bereits zu 34,5 Prozent am Zweitmarkt gehandelt. Die Verkaufsüberlegung der Immobilie scheint seinen Weg in den Zweitmarkthandel zu finden. Auf dem Papier hat damit der HTB‐Anteil schon um 67,5 Prozent binnen weniger Wochen dazugewonnen.

DG Anlage Nr. 19: Auch der Ankauf des DG Anlage 19 scheint ein Erfolg zu werden. Der Fonds soll über Objektverkauf liquidiert werden. Der Veräußerungserlös wird etwa 45 Mio. Euro betragen, so dass der Liquidiationswert des Fonds etwa 90 Prozent erreichen könnte. Der Ankauf erfolgte zu 36 Prozent. Dies entspricht einer Wertveränderung von 150 Prozent binnen weniger Monate.

Quelle: HTB Gruppe (Pressemitteilung vom 18.04.2018)