© shutterstock

Nürnberg/Hamburg 2. Mai 2018 – Die neue Crowdinvesting-Plattform moneywell.de ist die erste deutsche Crowdinvesting-Plattform für den digitalen Vertrieb von Sachwertinvestments. Das Unternehmen sieht im deutschen Markt ein Überangebot von Crowdfunding-Plattformen für Immobilien- und Start-Ups. Moneywell aber wird Grown-Ups fördern, keine Start-Ups. Angebote in Sachwerte des deutschen Mittelstands.

Die seit Jahren historisch niedrigen Zinsen und Renditen an den Geld- und Kapitalmärkten bieten ein nahezu ideales Umfeld für Crowdinvesting-Angebote. Das sehen immer mehr private Anleger so, steigt doch die Nachfrage nach solchen Investmentmöglichkeiten spürbar. Im Jahr 2017 wurden in Deutschland rund 200 Millionen Euro in Crowdinvesting-Plattformen investiert – im Vergleich zum Jahr 2016 mit 74 Millionen Euro fast eine Verdreifachung. Plausible Erklärung für dieses starke Wachstum: Vor allem bei konventionellen Geldanlagen ist Privatanlegern mit überschaubaren Budgets der Zugang zu renditestarken Investments verwehrt. Mal ist die Mindestanlage zu hoch, mal das Kapital zu lange gebunden. Bei Crowdinvesting-Projekten ist das Angebot bislang auf zwei Themen begrenzt: Immobilienprojekte und Start-Ups.

Diese Grenze wird Moneywell überschreiten. Private Anleger können bei Moneywell mit Beträgen ab 100 Euro Projekte in Sachwerte deutscher Mittelständler investieren und je nach Projekt vergleichsweise hohe Zinsen zwischen 3 und 6 Prozent im Jahr erhalten. Moneywell zahlt diese Zinsen vierteljährlich aus, ein Vorteil gegenüber anderen Anbietern, die Zinsen teilweise erst am Ende der Laufzeit auszahlen. Wie bei allen Crowdinvesting-Plattformen liegt die Höchstgrenze pro Anleger und Projekt bei 10.000 Euro; ein Agio wie bei Investmentfonds wird nicht erhoben.

Moneywell bietet zum Start gleich zwei Projekte in der boomenden Logistikbranche. Bereits in Kürze werden zwei weitere attraktive Angebote hinzukommen: ein Investment in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen und erfolgreichen Immobilien-Projektentwickler sowie das Investment in eine Spezialimmobilie, die dem Trend folgt, Beruf und Familie zu vereinbaren. Die aktuellen und künftigen Moneywell-Investmentangebote unterscheiden sich in Konzept, Laufzeit und Zins. Allen gemein ist: Es sind solide und renditestarke Sachwert-Investments von etablierten mittelständischen Unternehmen mit seit Langem bewährten Geschäftsmodellen.

Quelle: Moneywell GmbH, Pressemitteilung vom 02. Mai 2018