Landshut, 22.10.2018: Pressemeldung der epk media zum 11. Deutschen BeteiligungsPreis
Der 11. Deutsche BeteiligungsPreis wird wieder verliehen:
Besondere Marktteilnehmer der Sachwertbranche werden am 24. Oktober in Landshut gewürdigt

Seit 2008 wird der Deutsche BeteiligungsPreis von dem Fachmagazin BeteiligungsReport vergeben und zeichnet besondere Leistungen bei Konzeption und Management in der Sachwertbranche aus. Der erste Sachwertfonds, der 2008 ausgezeichnet wurde, war ein damals innovativer Fonds namens Microfinanz-Fonds 1. Der damalige Emittent Sachsenfonds heißt heute EURAMCO, dessen Treuhand BONAVIS. Aber man hat trotz aller Veränderungen weiterhin sehr gute Arbeit geleistet: Von einem Zeichnungsbetrag von 10.000 USD wurden nur 8.000 USD abgerufen. Bis heute konnten etwa 170 Prozent zurückgeführt werden, weitere etwa 100 bis 120 Prozent stehen noch aus. Das heißt, dass aus 8.000 USD nach ca.14 Jahren rund 24.000 USD werden könnten. Ein tolles Ergebnis. Aber auch bisherige Preisträger wie zum Beispiel IMMAC, Habona, LHI, PI Pro·Investor oder PROJECT Investment haben in den letzten Jahren durch großartige und bis dato meist fehlerfreie Arbeit überzeugt. Einige wenige Male hat die Redaktion aber auch nicht gerechtfertigte Vorschusslorbeeren vergeben, die sich letztendlich als Irrtum herausstellten. Aber das ist die Finanzwelt. Die Lehre daraus ist, dass keine Anlage sicher ist.

Ab 2019 werden sich die Vergabemodalitäten zum Deutschen BeteiligungsPreis ändern. Bisher bestand die Jury aus der Redaktion des BeteiligungsReports, ergänzt je nach Kategorie um Journalistenkollegen und einige wenige Honoratioren der Branche. Durch ein neues, umfängliches CRM-System werden künftig alle bisherigen Preisträger, Journalisten, registrierte Marktteilnehmer und weite Teile der Sachwertbranche zur Abstimmung eingeladen. Lediglich zwei Kategorien werden dann noch von der Redaktion des BeteiligungsReports direkt gewählt.

In diesem Jahr sind folgende Preisträger nominiert:

Nominierung für die Kategorie
TOP anlegerorientiertes Investmentvermögen (Mobilien)
HEH Bilbao
HEH Hamburger EmissionsHaus, Hamburg

Nominierung für die Kategorie
TOP anlegerorientiertes Investmentvermögen (Immobilien)
PI Pro·Investor Immobilienfonds 4
PI Pro·Investor, Röthenbach a.d. Pegnitz/Nürnberg

Nominierung für die Kategorie
TOP nachhaltiges Investmentvermögen (Immobilien)
Deutscher Einzelhandelsimmobilienfonds 06
Habona Invest, Frankfurt

Nominierung für die Kategorie
TOP Vermögensanlage/Anleihe
Kita Winterhude Hamburg
Exporo, Hamburg

Nominierung für die Kategorie
TOP Performer des Jahres (Immobilien)
Primus Valor, Mannheim

Nominierung für die Kategorie
TOP digitale Finanzvermittlung
CP Capital Pioneers, Düsseldorf

Nominierung für die Kategorie
Ehrenpreis Medien
Friedrich Wanschka, Tegernsee

Nominierung für die Kategorie
Ehrenpreis Analysekompetenz
Helmut Schulz-Jodexnis
JDC, Wiesbaden

Nominierung für die Kategorie
Ehrenpreis Lebenswerk
Antoinette Hiebeler-Hasner
Vistra Wirtschaftsprüfergesellschaft, München

Nominierung für die Kategorie
TOP Direktinvestment
Deutsche Lichtmiete, Oldenburg

Nominierung für die Kategorie
Ehrenpreis der Journalisten
HTB, Bremen

Nominierung für die Kategorie
TOP Managementseriosität
PROJECT Investment Gruppe, Bamberg

Nominierung für die Kategorie
TOP institutionelles Investmentvermögen
CAV Partners, Zeitlarn

Nominierung für die Kategorie
TOP innovatives Investmentvermögen
IMMAC Holding, Hamburg

Nominierung für die Kategorie
TOP Dienstleister
DNL, Düsseldorf

Nominierung für die Kategorie
TOP Direktinvestment Immobilien
12.18. Investment Management, Düsseldorf

Hier können Sie den Ablaufplan der Veranstaltung einsehen.

Quelle: epk media