München, 05.12.2018(Marktnews): 18 Millionen Euro Fondsvolumen

Investment in zwei langfristig vermietete Gewerbeimmobilien in Nordrhein-Westfalen

Hohe durchschnittliche Tilgung von 2,8 Prozent

Die Münchner BVT Unternehmensgruppe konnte den Publikums-AIF „BVT Ertragswertfonds Nr. 6 GmbH & Co. Geschlossene Investment KG“ (Ertragswertfonds Nr. 6) erfolgreich platzieren. Die Investment KG investiert in zwei langfristig vermietete Gewerbeimmobilien in NordrheinWestfalen. Anleger haben insgesamt 9,5 Millionen Euro zum Fondsvolumen von 18 Millionen Euro beigetragen.

Der jüngste Publikums-AIF der Ertragswertfonds Serie prognostiziert bis 2029 Gesamtausschüttungen von 164 Prozent der gezeichneten Kommanditeinlage im Basis-Szenario, vor Steuern1. Der Fonds diversifiziert über zwei Objekte mit unterschiedlichen Nutzungsarten und Mietern. Es handelt sich um ein Nahversorgungszentrum in Blankenheim (Eifel), das vollständig an namhafte Einzelhändler vermietet ist, sowie um ein Büro- und Laborgebäude in Langenfeld, zwischen Düsseldorf und Köln, welches ebenfalls langfristig an ein weltweit führendes Spezialchemie-Unternehmen vermietet ist.

Einer der wesentlichen Unterschiede zu anderen Investmentangeboten ist die im Marktvergleich sehr hohe durchschnittliche Tilgung von 2,8 Prozent. Hinzu kommen hohe prognostizierte Ausschüttungen von durchschnittlich 5 Prozent1,2 pro Jahr, bezogen auf die gezeichnete Kommanditeinlage, vor Steuern.

Die 2005 aufgelegte BVT Ertragswertfonds Serie umfasst damit ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 290 Millionen Euro. Insgesamt sind die Fonds in 26 Objekte mit weit über 200 Mietern investiert. Investitionsschwerpunkt der Serie ist Nordrhein-Westfalen. Alle Objekte werden von der GPM Property Management GmbH verwaltet, einem BVT-nahen Unternehmen mit Sitz in Köln. Anleger profitieren damit von dessen regionaler Expertise: Die Gesamtvermietungsquote über alle GPM-Objekte hinweg liegt bei derzeit 99,4 Prozent.

„Die Ertragswertfonds bilden eine wesentliche Säule der BVT in der Assetklasse Immobilien Europa. Derzeit arbeiten wir bereits an einem Folgefonds, der 2019 auf den Markt kommen soll“, so Tibor von Wiedebach und Nostitz-Jänkendorf, Geschäftsführer der BVTKapitalverwaltungsgesellschaft derigo.

Quelle: BVT Unternehmensgruppe