© Hahn Gruppe

Bergisch Gladbach, 24. September 2019 – Die Hahn Gruppe hat in ihrer Funktion als Asset und Investment Manager für zwei deutsche institutionelle Anleger das Stadtteilzentrum Killesberghöhe in Stuttgart erworben. Verkäufer des Immobilienobjekts ist die Württembergische Lebensversicherung AG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Rechtsanwaltkanzlei Hogan Lovells war bei der Transaktion für den Käufer, Henkel Rechtsanwälte für den Verkäufer beratend tätig. Die Ankaufsfinanzierung stellte die M.M.Warburg & CO Hypothekenbank AG, Hamburg, bereit. BRAND BERGER unterstützte bei der technischen Prüfung. Der Übergang der Immobilie findet im Verlauf des vierten Quartals 2019 statt.

Mixed-Use-Immobilie mit Ankermietern aus dem Lebensmitteleinzelhandel

Die gemischtgenutzte Immobilie Killesberghöhe verfügt über eine Mietfläche von rund 19.500 m² und einen breit diversifizierten Nutzungsmix aus Einzelhandel, Gesundheit, Büro und Gastronomie. Mit den zugkräftigen Ankermietern EDEKA, ALDI, dm und Alnatura ist die Killesberghöhe einer der wichtigsten Nahversorgungsstandorte im Stuttgarter Norden. Die weiteren Mietflächen auf insgesamt vier Etagen beinhalten Arztpraxen, Fitness/Wellness, Büro und Gastronomie. Aus dieser Ausrichtung resultiert ein qualitätsorientiertes Waren- und Dienstleistungsangebot. Die Tiefgarage bietet Platz für rund 320 PKW-Stellplätze auf zwei Ebenen.

Core-Investment mit Potenzial

Die Immobilie Killesberghöhe wurde 2012 im Stadtteil Killesberg errichtet. Mit der wegweisenden modernen Architektur schafft das Stadtteilzentrum eine ideale Einbindung in das attraktive Wohnumfeld, welches aufgrund eines hohen Grünflächenanteils und der Innenstadtnähe zu den begehrtesten Lagen von Stuttgart zählt. Die verkehrstechnische Anbindung der Immobilie ist ausgezeichnet.

Das Core-Objekt ist mit einer Vermietungsquote von 97 Prozent und einem WAULT von rund 6,5 Jahren vermietet. Zur weiteren Aufwertung der Immobilie beabsichtigt die Hahn Gruppe, einen Teil der Non-Food-Einzelhandelsflächen in Büroräume umzuwandeln. Das zusätzliche Angebot von Büroraum trifft auf eine hohe regionale Nachfrage und steigert die Mieterdiversifikation.

Hahn Gruppe erweitert Investmentprofil für Einzelhandelsimmobilien

Klaus Betz, Leiter Immobilien, Württembergische Lebensversicherung AG: „Als verantwortungsvoll handelndes Stuttgarter Unternehmen war es uns wichtig, diese bedeutende Immobilie an einen Investor mit einer nachhaltigen Strategie zu veräußern. Wir sind zuversichtlich, dass die Hahn Gruppe mit ihrer langjährigen Expertise die Killesberghöhe erfolgreich fortführen wird.“

Thomas Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe: „Mit der Akquisition des Stadtteilzentrums Killesberghöhe erweitern wir den Investmenthorizont für unsere Anleger. Wir sehen bei gemischtgenutzten Immobilien hervorragende langfristige Perspektiven, insbesondere, wenn diese über einen hohen Einzelhandelsanteil verfügen. Im Management der Immobilien können wir unsere führende Handelsimmobilien-Kompetenz als wichtigen Mehrwert einbringen. Selbstverständlich bleiben wir unseren traditionellen Investments in den großflächigen Einzelhandel weiterhin treu.“

Quelle: Hahn Gruppe (Pressemitteilung vom 24.09.19)