Mannheim, 26. September 2019 – Aufgrund der hohen Platzierungsgeschwindigkeit des aktuellen AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus GmbH & Co. geschlossene Investment KG von ca. EUR 6 Mio. pro Monat und einem derzeitigen Eigenkapital von EUR fast 60 Mio. hat die Fondsgesellschaft kürzlich bereits zum dritten Mal von ihrer Erhöhungsoption Gebrauch gemacht. Das zu platzierende Eigenkapital wurde von EUR 60 Mio. auf nun EUR 80 Mio. angehoben. „Bekanntlich ist das vierte Quartal des Jahres auch das umsatzstärkste. Zudem wird die noch dieses Jahr anstehende Ausschüttung unseres Fonds ICD 7 R+ über 50 Prozent voraussichtlich eine Vielzahl unserer langjährigen Mehrfach-Anleger zur Reinvestition ihres Kapitals bewegen“, begründet Gordon Grundler, Vorstand der Primus Valor, diesen Schritt. Das Platzierungsende des Fonds ICD 9 R+ fällt auf den 31.12.2019.

Doch auch über einen großen Erfolg auf medialer Ebene kann sich die Fondsgesellschaft aktuell freuen. So wurden vergangenen Freitag von der Cash-Unternehmensgruppe in Hamburg die Financial Advisors Awards 2019 verliehen. Hier konnte der ICD 9 R+ im Segment „Sachwertanlagen/AIF“ das Rennen für sich entscheiden. Laut Urteil der Fach-Jury habe u.a. der gute Track Record, eine hohe Diversifikation sowie eine größtenteils marktunabhängige Rendite zum Gewinn der Auszeichnung geführt.

„Durch diese Auszeichnung sehen wir uns in unserer Arbeit erfolgreich bestätigt. Der Ankauf von deutschen Wohnimmobilien in Ober- und Mittelzentren sowie deren Sanierung, Restrukturierung und Revitalisierung in Verbindung mit einem professionellen Vermietungsmanagement ist unser seit vielen Jahren konsequent verfolgter Ansatz“, so Grundler. „Wir freuen uns daher sehr über die uns entgegengebrachte Wertschätzung und werden unserer Linie auch in Zukunft treu bleiben.“

Quelle: Primus Valor AG (Pressemitteilung vom 26.09.2019)