Hamburg, 27.01.2020 – Die Anleger der von der HKA Hanseatische Kapitalverwaltungsgesellschaft AG verwalteten AIF erhielten erneut hohe Ausschüttungen: Sämtliche Immobilienfonds schütten für das Jahr 2019 im Durchschnitt über 6% aus. Insgesamt überwiesen die Fonds im Jahr 2019 mehr als 41 Mio. Euro an die Anleger.

„Wie wir in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen haben, erhalten unsere Anleger nicht nur verlässlich die von uns geplanten Ausschüttungen. Ihre daraus resultierenden Erträge sind obendrein im oberen Bereich, der bei Investments in einen geschlossenen Immobilienfonds erzielt werden“, sagt Daniel Börnigen, Leiter des Assetmangements der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG. Ein wichtiger Grund für die Erfolge liegt in der jahrelangen Expertise als Marktführer für Immobilienfonds im Healthcarebereich und dem zweiten Standbein im Hotelbereich.

Die Hanseatische Kapitalverwaltung AG betreut aktuell über 8000 Anleger mit weit über 16.000 Beteiligungen. Sie seit 2019 eine 100% Tochter der IMMAC Holding AG.

Quelle: HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG (Pressemitteilung vom 27.01.2020