© shutterstock

• Zusammenschluss zur viertgrößten börsennotierten Wohnimmobiliengesellschaft in Europa mit einer einzigartigen Wachstumspipeline in Deutschland
• Gesamtportfolio soll auf ca. EUR 14 Milliarden anwachsen, davon mehr als 2/3 in den Top-7 Städten Deutschlands
• EUR 1,2-1,8 Milliarden Net Asset Value-Steigerungspotenzial aus den laufenden „build-to-sell“ und „build-to-hold“ Entwicklungsprojekten von Consus, welches zusammen mit den Synergien ein mittelfristiges Ziel von > EUR 70 NAV pro Aktie impliziert
• EUR 90-104 Millionen an finanziellen und operativen Synergien bis 2021 angestrebt
• Bezugsrechtskapitalerhöhung im Volumen von EUR 450 Millionen mit deutlicher Unterstützung der Großaktionäre für Q3 2020 geplant
• ADO wird allen Minderheitsaktionären von Consus ein freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot zu gleichen Bedingungen unterbreiten
• Zudem hat ADO unwiderrufliche Zusagen erhalten, die nach Vollzug des freiwilligen öffentlichen Erwerbsangebots zu einer Beteiligung an Consus von über 80 % führen werden

Berlin, 29. Juni 2020 – ADO Properties S.A. („ADO“) hat beschlossen, die Kontrolle über Consus Real Estate AG („Consus“), Deutschlands größten Wohnimmobilienentwickler, zu erwerben. Die Übernahme ergänzt den jüngsten Zusammenschluss von ADO und ADLER Real Estate AG („ADLER“), durch den nach Gesamtimmobilienwert (GAV) die viertgrößte börsennotierte Wohnimmobiliengesellschaft in Europa entsteht und die gleichzeitig eine führende Position unter den Wohnimmobiliengesellschaften in Deutschland einnimmt.

Den vollstängigen Text der Pressemitteilung können sie hier lesen.

Quelle: ADO Properties S.A., ADLER Real Estate AG und CONSUS REAL ESTATE AG (PM vom 29.06.2020)