Skip to Content

Category Archives: Personelles

HTB Gruppe erweitert die Geschäftsführung

Andreas Prey
Lars Poppenheger

Bremen, 12.09.2019 – Die HTB Gruppe, der Spezialist für Sachwertinvestments aus Bremen, passt ihre Vertriebsgesellschaft den Marktanforderungen und künftigen Zielen an.

Seit 1. September 2019 verantworten die neuen Geschäftsführer Andreas Prey und Lars Poppenheger die Entwicklung der HTB Hanseatische Fondsinvest GmbH. Beide Geschäftsführer verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Konzeption, dem Vertrieb und dem Assetmanagement geschlossener Beteiligungsprodukte.

Der bisherige Geschäftsführer, Marco Ambrosius, verlässt die HTB Gruppe Ende September, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Die Geschäftsführung der Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Hanseatische Fondshaus GmbH besteht weiterhin aus Christian Averbeck und René Trost.

Quelle: HTB Gruppe (Pressemitteilung vom 12.09.2019)

0 Continue Reading →

PROJECT gewinnt weiteren Spezialisten für den institutionellen Investmentbereich

© project investment AG – Dominik Böhm

Bamberg, 22.07.2019 (Marktnews): Die Kapitalverwaltungsgesellschaft PROJECT Investment AG verstärkt mit Dominik Böhm (40) ihr Fondsmanagement. Seit dem 1. Juli 2019 leitet der Diplom-Kaufmann das institutionelle Fondsmanagement des in Bamberg ansässigen Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten.

Der gebürtige Regensburger kommt von Wealthcap. Dort war Dominik Böhm als Vice President tätig und betreute seit 2013 das Portfoliomanagement für verschiedene institutionelle Spezial-AIF des Münchener Initiators. Eine weitere Station seiner Karriere bildete der internationale Immobilienentwickler und Investor Hines, bei dem er von 2007 bis 2012 in Berlin beschäftigt war. Der verheiratete Familienvater von zwei Kindern konnte bei Hines sein Know-how im Bereich Projektentwicklung und später im Bereich Investment Management erweitern und bekleidete zuletzt die Position als Director Investment Management.

In seiner neuen Position als Leiter des institutionellen Fondsmanagements der PROJECT Investment AG berichtet Dominik Böhm direkt an Stefan Herb, Vorstand Fonds- und Portfoliomanagement. »Dominik Böhm bringt über 12 Jahre fundierte Berufserfahrung im Kapitalanlage- und Immobilienprojektentwicklungsbereich renommierter Unternehmen ein. Wir freuen uns mit ihm einen weiteren Spezialisten für unsere Fondsprodukte, die sich an institutionelle Kunden richten, gewonnen zu haben«, so Stefan Herb.

Mit der »Vier Metropolen«-Reihe haben die Franken ihre Serie institutioneller Spezial-AIF im Immobilienentwicklungsbereich mit Fokus auf den Wohnungsneubau in diesem Jahr in der dritten Generation fortgeführt. Außerdem können über eine Feeder-Konstruktion Namensschuldverschreibungen in die Projektgesellschaften des »Vier Metropolen III« eingebracht werden. Insgesamt sind mehrere Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke sowie Banken in Eigenanlage mit über 250 Millionen Euro an den bislang drei institutionellen Spezial-AIF sowie der Namensschuldverschreibung »PROJECT 4M3« beteiligt.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe

0 Continue Reading →

Willi Weis und Simon Beyer verlassen JLL

FRANKFURT, 18. Juni 2019 (Marktnews): Willi Weis, seit April 2013 Head of Industrial Investment, wird JLL zum 1. September 2019 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Zum gleichen Datum verlässt auch Simon Beyer, bislang Team Leader Industrial Investment JLL Frankfurt, das Unternehmen.

Timo Tschammler, CEO JLL Germany: „Beiden ist es gelungen, die positive Entwicklung des Marktes für unser Unternehmen zu nutzen und den Geschäftsbereich in Frankfurt wie bundesweit signifikant auszubauen. Dafür danke ich Willi Weis und Simon Beyer ausdrücklich. Für ihre persönliche und unternehmerische Zukunft im Bereich Investment Management wünsche ich beiden alles Gute.“

Quelle: JLL Germany

0 Continue Reading →

PROJECT baut institutionellen Vertrieb aus

Thomas Krützmann

Bamberg, 14.05.2019 – Mit Thomas Krützmann (55) verstärkt seit Mai ein langjährig erfahrener Investmentspezialist als Senior Director Institutional Sales den Vertrieb bei der auf institutionelle Investments fokussierten PROJECT Real Estate Trust GmbH.

Der gelernte Bankkaufmann und studierte Betriebswirt verfügt über eine mehr als 20-jährige Expertise in der Finanzbranche und im Bereich der Alternativen Investmentfonds. In seiner beruflichen Laufbahn war er in Seniorpositionen für die renommierten Anbieter d.i.i., LHI und KGAL tätig. Bei KGAL war er Geschäftsführer der KGAL Capital. Zuletzt verantwortete Thomas Krützmann bei d.i.i. den Vertrieb an deutsche und internationale professionelle und semi-professionelle Investoren in leitender Position. Insgesamt verfügt der Vater von zwei Söhnen über ein umfangreiches Erfahrungspotenzial in den Bereichen Produktdesign und Vermarktung von Fondskonzepten für unterschiedlichste Anlegergruppen mit einem Schwerpunkt im Immobilienbereich.

Quelle: PROJECT (Pressemitteilung vom 14.05.2019)

0 Continue Reading →

PROJECT Investment verstärkt Vertrieb mit Björn Michelsen

Björn Michelsen

Bamberg, 07.05.2019 – Die auf den Vertrieb ihrer rein eigenkapitalbasierten Immobilienentwicklungsfonds für private und semi-professionelle Anleger fokussierte PROJECT Vermittlungs GmbH hat einen weiteren Vertriebsspezialisten verpflichtet. Björn Michelsen (39) verantwortet seit dem 1. Mai 2019 die Position als Key Account Manager. Er komplettiert damit die Key Account-Betreuung bei PROJECT Investment, welche seit Herbst 2016 von Harald Hofmann sukzessive ausgebaut wird.

Björn Michelsen war von 2003 bis 2008 als Wertpapierspezialist in der Allianz Beratung für die Dresdner Bank AG tätig. Als Vertriebsleiter der Dr. Ludz GmbH & Treukonzept Finance GmbH verantwortete er bis Mitte 2017 den Vertrieb eines Pools in leitender Position. Zuletzt war der ausgebildete Bankkaufmann als Vertriebsleiter für die HEH Emissionshaus AG in Hamburg tätig. »Björn Michelsen bringt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche mit und verfügt über umfangreiche Vertriebserfahrung, die ihn als Key Account Manager bei PROJECT qualifizieren«, so Alexander Schlichting, geschäftsführender Gesellschafter der PROJECT Vermittlungs GmbH. Björn Michelsen ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. »Mein eigener Anspruch liegt in der weiterhin umfassenden und kompetenten Zusammenarbeit mit unseren bestehenden sowie zukünftigen Vertriebspartnern. Ich freue mich sehr, mit der PROJECT Gruppe die Zukunft der Branche mitzugestalten und aktiv am weiteren Wachstum mitwirken zu können«, so Björn Michelsen.

0 Continue Reading →

Dr. Birgit Reimers-Zocher als weitere Ombudsperson der Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen bestellt

Berlin, 02. Mai 2019 (Personlanews): Der Vorstand des Vereins Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen e.V. hat zum 1. Mai 2019 Frau Dr. Birgit Reimers-Zocher als weitere Ombudsperson der Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen berufen. Sie verstärkt in dieser Funktion die Arbeit der seit 2008 und 2014 amtierenden Ombudsleute Dr. Inga Schmidt-Syaßen und Dr. Fritz Frantzioch.

Die Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen ist seit dem 1. Februar 2017 eine durch das Bundesamt für Justiz förmlich anerkannte Verbraucherschlichtungsstelle. Die Einrichtung ist die zentrale Anlaufstelle für Beschwerden von Anlegern im Zusammenhang mit ihren Beteiligungen an regulierten Investmentvermögen (AIF) sowie Vermögensanlagen in Form von GmbH & Co. KG-Strukturen (sog. geschlossene Fonds).

Frau Dr. Reimers-Zocher greift für ihre Tätigkeit als Schlichterin auf mehr als 30 Jahre Erfahrung als Richterin zurück. Darüber hinaus war sie auch in mehreren Verfahren als Schiedsrichterin tätig.

Seit Mitte des Jahres 2006 bis zu ihrem Ausscheiden im Dezember 2018 war sie am Hanseatischen Oberlandesgericht Mitglied des 11. Zivilsenats, wo neben Rechtsfragen des allgemeinen Zivilrechts die Fragen des Gesellschaftsrechts im Mittelpunkt ihrer Arbeit standen. In den letzten Jahren war sie außerdem Mitglied des Präsidiums des Gerichts.

„Mit Frau Dr. Reimers-Zocher haben wir für die Ombudsstelle eine weitere erfahrene und qualifizierte Juristin gewinnen können. Mit der Erweiterung des Teams der Ombudspersonen stärken wir das Verfahren und sichern Kontinuität in der Fallbearbeitung“, so Eric Romba, Vorsitzender des Vorstands des Vereins Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen e.V.

Die Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen (ehemals Ombudsstelle Geschlossene Fonds) ist seit März 2008 die zentrale Anlaufstelle für Beschwerden von Anlegern im Zusammen-hang mit ihren Beteiligungen an geschlossenen Investmentvermögen und geschlossenen Fonds.

Quelle: Ombudsstelle für Sachwerte und Investmentvermögen e.V.

0 Continue Reading →

Deutsche Finance Investment bestellt Christoph Falk zum Geschäftsführer

München, 02.05.2019 (Marktnews): Die Deutsche Finance Investment GmbH als Kapitalverwaltungsgesellschaft mit Fokussierung auf internationale exklusive Investments in den Bereichen Private Equity Real Estate, Immobilien und Infrastruktur, bestellt Christoph Falk zum Geschäftsführer für den Bereich Fondsadministration.

Christoph Falk ist bereits seit 2015 in leitenden Managementpositionen bei der Deutsche Finance Investment GmbH tätig. Zuvor war Christoph Falk Manager und Prokurist für den Bereich Assurance Financial Services bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG in München.

Quelle: Deutsche Finance Group

0 Continue Reading →

BNP Paribas Real Estate verstärkt Industrial Services Team im Bereich Land Development

Joachim Gollnick

©BNP Paribas Real Estate

Berlin, 16. April 20198 (Marktnews): Der Bereich Industrial Services von BNP Paribas Real Estate wird seit dem 1. März von Joachim Gollnick (58) unterstützt. Der Logistikexperte startete in der neu geschaffenen Position des Director Industrial Land Development in der Berliner Niederlassung und wird Grundstücke und Projektentwicklungen im Industrie-/Logistiksegment in den Regionen Berlin/Brandenburg sowie Halle/Leipzig identifizieren, um geeignete Flächen für Investoren zu finden.

Joachim Gollnick verfügt über langjährige Erfahrung mit Projektentwicklungen und in der Investorenberatung im Bereich Industrieimmobilien: Vor seinem Wechsel zu BNP Paribas Real Estate war er 16 Jahre lang Marketing- und Vertriebsleiter bei der IPG Infrastruktur- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH. Schwerpunkt seiner Tätigkeit dort war die Vermarktung der Güterverkehrszentren Großbeeren, Wustermark und Freienbrink sowie des Industrieparks West Ludwigsfelde und des Industrieparks 4.0 Eichspitze Ludwigsfelde bei Berlin. Von 1995 bis 2002 arbeitete der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Geograph bei der LEG Brandenburg/Landesentwicklungsgesellschaft für Städtebau, Wohnen und Verkehr.

Quelle: BNP Paribas Real Estate

0 Continue Reading →

DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH holt Markus Gretenkord als weiteren Transaktionsmanager

Hamburg, 11.04.2019 – Markus Gretenkord wechselt als Transaktionsmanager zur DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH. Der 37-jährige ist bei dem Hamburger Investmentspezialist für Immobilien und Infrastrukturprojekte für den weiteren Ausbau des Hotelportfolios zuständig.

Gretenkord ist seit 15 Jahren in der Hotelberatung und bei nationalen und internationalen Hotelbetreibergesellschaften tätig. „Mit Herrn Gretenkord hat die DFV Deutsche Fondvermögen GmbH eine im Hotelbereich erfahrene Führungskraft gefunden, die zur weiteren Expansion des Unternehmens einen starken Beitrag leisten wird“ so Tim Sauer, Geschäftsführer der DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH.

Quelle: Immac Holding AG (Pressemitteilung vom 11.04.2019)

0 Continue Reading →

Jahresabschluss 2018: Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Hahn Gruppe; Michael Hahn übergibt Vorstandsvorsitz an Thomas Kuhlmann

Bergisch Gladbach, 5. April 2019 (Marktnews): Die Hahn Gruppe erreichte in 2018 das beste Konzernergebnis der vergangenen zehn Jahre. Der Konzerngewinn wurde um 11,1 Prozent auf 5,0 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr: 4,5 Mio. Euro). Zu der guten Entwicklung des Konzerns hat insbesondere der Unternehmensbereich Bestandsmanagement beigetragen. So erhöhten sich die Erlöse aus Managementgebühren gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Prozent auf 18,8 Mio. Euro. Wachstumstreiber, mit jeweils zweistelligen Umsatzzuwächsen, waren das Asset- und Portfolio-Management, die jeweils von einem gestiegenen Dienstleistungsvolumen im institutionellen Fondsgeschäft profitierten.

Michael Hahn, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe: „Das Geschäftsjahr 2018 ist sehr positiv verlaufen. Wir konnten das gute Vorjahresergebnis nochmals übertreffen. Gleichzeitig haben wir die Werthaltigkeit des von uns gemanagten Immobilienportfolios
durch gezielte Asset-Management-Maßnahmen weiter verbessert.“

Geschäftsentwicklung 2018 in Zahlen Das Ergebnis aus der Veräußerung und Vermittlung von Immobilien ist im Geschäftsjahr 2018 von 9,6 Mio. Euro auf 10,1 Mio. Euro gestiegen. Die überwiegend wiederkehrenden
Umsatzerlöse aus Managementgebühren erhöhten sich wie angeführt auf 18,8 Mio. Euro (Vorjahr: 17,8 Mio. Euro). Die sonstigen Umsatzerlöse in Höhe von 4,2 Mio. Euro (Veränderung zum Vorjahr um -0,7 Mio. Euro) beinhalten gestiegene Umsatzerlöse aus Projektleistungen für die Revitalisierung von Immobilienfondsobjekten. Die Erträge aus Ausschüttungen blieben mit 1,4 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 1,8 Mio. Euro und entwickelten sich in Abhängigkeit zu den gehaltenen Minderheitsanteilen. Der Rohertrag nahm im Konzern von 32,2 Mio. Euro auf 33,2 Mio. Euro zu.

Das Finanzergebnis in Höhe von -2,9 Mio. Euro (Vorjahr: -4,1 Mio. Euro) spiegelt geringere Finanzaufwendungen wider, die in Zusammenhang mit einer im Vergleich zum Vorjahr rückläufigen unterjährigen Anbindung von Immobilienobjekten und damit einhergehend niedrigeren Mieterlösen stehen. Das Konzernergebnis nach Steuern lag mit 5,0 Mio. Euro nochmals über dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 4,5 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 0,38 Euro.

Zum Stichtag 31. Dezember 2018 verminderte sich die Bilanzsumme gegenüber dem Vorjahr um 14,1 Prozent auf 103,1 Mio. Euro. Ursächlich hierfür war eine geringe Anbindung von Vorratsimmobilien. Das Eigenkapital erhöhte sich auf 48,9 Mio. Euro (Vorjahr: 45,3 Mio. Euro) und führte in Verbindung mit der geringeren Bilanzsumme zu einer deutlich höheren Eigenkapitalquote von 47,4 Prozent (Vorjahr: 37,8 Prozent).

Vor dem Hintergrund der nachhaltig guten Ertragslage schlagen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,23 Euro je Namensaktie vor (Vorjahr: 0,23 Euro).

Michael Hahn übergibt den Vorstandsvorsitz an Thomas Kuhlmann
Zum Ablauf der Hauptversammlung am 23. Mai 2019 verlässt Michael Hahn wunschgemäß den Vorstand der HAHN-Immobilien-Beteiligung AG. Neuer Vorstandsvorsitzender wird gemäß Aufsichtsratsbeschluss Thomas Kuhlmann. Der Aufsichtsrat hat zudem vorgeschlagen, Michael Hahn anstelle des mit Beendigung der bevorstehenden Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Helmut Zahn in den Aufsichtsrat
zu wählen.
Michael Hahn: „Mit Thomas Kuhlmann und dem zweiten Vorstands-mitglied Jörn Burghardt ist die Hahn Gruppe für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Beide Herren haben in den vergangen zehn Jahren unter Beweis gestellt, dass sie dieses Unternehmen zu weiteren Erfolgen führen werden. Ich freue mich darauf, die kommenden Entwicklungen als Aufsichtsrat zu begleiten.“
Positiver Ausblick: Thomas Kuhlmann: „Wir blicken optimistisch auf das aktuelle Geschäftsjahr und sehen ein unverändert positives Umfeld. „Großflächige Einzelhandelsimmobilien“, d.h. Fachmarktzentren, SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte sowie Bau- und Heimwerkermärkte, nehmen im Segment der Handelsimmobilien weiterhin eine positive Sonderstellung ein. Die zukünftige Wertentwicklung profitiert hier von einer nachhaltig starken stationären Kundennachfrage sowie dem großen Interesse der Mieter und Immobilieninvestoren.“
Thomas Kuhlmann ergänzt: „Wir rechnen für das Geschäftsjahr 2019 im Fondsgeschäft mit einem Neuinvestitionsvolumen von rund 330 Mio. Euro. Aufgrund unserer aktuellen Projektpipeline sind wir sehr zuversichtlich, diese Ziele zu erreichen. Auf Grundlage unserer Annahmen und Prognosen rechnen wir mit einem Konzernergebnis nach Steuern, das sich in einer Bandbreite zwischen 5,0 und 6,0 Mio. Euro bewegt.“
Den vollständigen Geschäftsbericht 2018 finden Sie unter www.hahnag.de.

Quelle: Hahn Gruppe – Marc Weisener

0 Continue Reading →