Skip to Content

Category Archives: Personelles

BNP Paribas Real Estate verstärkt Industrial Services Team im Bereich Land Development

Joachim Gollnick

©BNP Paribas Real Estate

Berlin, 16. April 20198 (Marktnews): Der Bereich Industrial Services von BNP Paribas Real Estate wird seit dem 1. März von Joachim Gollnick (58) unterstützt. Der Logistikexperte startete in der neu geschaffenen Position des Director Industrial Land Development in der Berliner Niederlassung und wird Grundstücke und Projektentwicklungen im Industrie-/Logistiksegment in den Regionen Berlin/Brandenburg sowie Halle/Leipzig identifizieren, um geeignete Flächen für Investoren zu finden.

Joachim Gollnick verfügt über langjährige Erfahrung mit Projektentwicklungen und in der Investorenberatung im Bereich Industrieimmobilien: Vor seinem Wechsel zu BNP Paribas Real Estate war er 16 Jahre lang Marketing- und Vertriebsleiter bei der IPG Infrastruktur- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH. Schwerpunkt seiner Tätigkeit dort war die Vermarktung der Güterverkehrszentren Großbeeren, Wustermark und Freienbrink sowie des Industrieparks West Ludwigsfelde und des Industrieparks 4.0 Eichspitze Ludwigsfelde bei Berlin. Von 1995 bis 2002 arbeitete der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Geograph bei der LEG Brandenburg/Landesentwicklungsgesellschaft für Städtebau, Wohnen und Verkehr.

Quelle: BNP Paribas Real Estate

0 Continue Reading →

DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH holt Markus Gretenkord als weiteren Transaktionsmanager

Hamburg, 11.04.2019 – Markus Gretenkord wechselt als Transaktionsmanager zur DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH. Der 37-jährige ist bei dem Hamburger Investmentspezialist für Immobilien und Infrastrukturprojekte für den weiteren Ausbau des Hotelportfolios zuständig.

Gretenkord ist seit 15 Jahren in der Hotelberatung und bei nationalen und internationalen Hotelbetreibergesellschaften tätig. „Mit Herrn Gretenkord hat die DFV Deutsche Fondvermögen GmbH eine im Hotelbereich erfahrene Führungskraft gefunden, die zur weiteren Expansion des Unternehmens einen starken Beitrag leisten wird“ so Tim Sauer, Geschäftsführer der DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH.

Quelle: Immac Holding AG (Pressemitteilung vom 11.04.2019)

0 Continue Reading →

Jahresabschluss 2018: Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Hahn Gruppe; Michael Hahn übergibt Vorstandsvorsitz an Thomas Kuhlmann

Bergisch Gladbach, 5. April 2019 (Marktnews): Die Hahn Gruppe erreichte in 2018 das beste Konzernergebnis der vergangenen zehn Jahre. Der Konzerngewinn wurde um 11,1 Prozent auf 5,0 Mio. Euro gesteigert (Vorjahr: 4,5 Mio. Euro). Zu der guten Entwicklung des Konzerns hat insbesondere der Unternehmensbereich Bestandsmanagement beigetragen. So erhöhten sich die Erlöse aus Managementgebühren gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Prozent auf 18,8 Mio. Euro. Wachstumstreiber, mit jeweils zweistelligen Umsatzzuwächsen, waren das Asset- und Portfolio-Management, die jeweils von einem gestiegenen Dienstleistungsvolumen im institutionellen Fondsgeschäft profitierten.

Michael Hahn, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe: „Das Geschäftsjahr 2018 ist sehr positiv verlaufen. Wir konnten das gute Vorjahresergebnis nochmals übertreffen. Gleichzeitig haben wir die Werthaltigkeit des von uns gemanagten Immobilienportfolios
durch gezielte Asset-Management-Maßnahmen weiter verbessert.“

Geschäftsentwicklung 2018 in Zahlen Das Ergebnis aus der Veräußerung und Vermittlung von Immobilien ist im Geschäftsjahr 2018 von 9,6 Mio. Euro auf 10,1 Mio. Euro gestiegen. Die überwiegend wiederkehrenden
Umsatzerlöse aus Managementgebühren erhöhten sich wie angeführt auf 18,8 Mio. Euro (Vorjahr: 17,8 Mio. Euro). Die sonstigen Umsatzerlöse in Höhe von 4,2 Mio. Euro (Veränderung zum Vorjahr um -0,7 Mio. Euro) beinhalten gestiegene Umsatzerlöse aus Projektleistungen für die Revitalisierung von Immobilienfondsobjekten. Die Erträge aus Ausschüttungen blieben mit 1,4 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 1,8 Mio. Euro und entwickelten sich in Abhängigkeit zu den gehaltenen Minderheitsanteilen. Der Rohertrag nahm im Konzern von 32,2 Mio. Euro auf 33,2 Mio. Euro zu.

Das Finanzergebnis in Höhe von -2,9 Mio. Euro (Vorjahr: -4,1 Mio. Euro) spiegelt geringere Finanzaufwendungen wider, die in Zusammenhang mit einer im Vergleich zum Vorjahr rückläufigen unterjährigen Anbindung von Immobilienobjekten und damit einhergehend niedrigeren Mieterlösen stehen. Das Konzernergebnis nach Steuern lag mit 5,0 Mio. Euro nochmals über dem Niveau des Vorjahres (Vorjahr: 4,5 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 0,38 Euro.

Zum Stichtag 31. Dezember 2018 verminderte sich die Bilanzsumme gegenüber dem Vorjahr um 14,1 Prozent auf 103,1 Mio. Euro. Ursächlich hierfür war eine geringe Anbindung von Vorratsimmobilien. Das Eigenkapital erhöhte sich auf 48,9 Mio. Euro (Vorjahr: 45,3 Mio. Euro) und führte in Verbindung mit der geringeren Bilanzsumme zu einer deutlich höheren Eigenkapitalquote von 47,4 Prozent (Vorjahr: 37,8 Prozent).

Vor dem Hintergrund der nachhaltig guten Ertragslage schlagen der Vorstand und der Aufsichtsrat der Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,23 Euro je Namensaktie vor (Vorjahr: 0,23 Euro).

Michael Hahn übergibt den Vorstandsvorsitz an Thomas Kuhlmann
Zum Ablauf der Hauptversammlung am 23. Mai 2019 verlässt Michael Hahn wunschgemäß den Vorstand der HAHN-Immobilien-Beteiligung AG. Neuer Vorstandsvorsitzender wird gemäß Aufsichtsratsbeschluss Thomas Kuhlmann. Der Aufsichtsrat hat zudem vorgeschlagen, Michael Hahn anstelle des mit Beendigung der bevorstehenden Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Helmut Zahn in den Aufsichtsrat
zu wählen.
Michael Hahn: „Mit Thomas Kuhlmann und dem zweiten Vorstands-mitglied Jörn Burghardt ist die Hahn Gruppe für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Beide Herren haben in den vergangen zehn Jahren unter Beweis gestellt, dass sie dieses Unternehmen zu weiteren Erfolgen führen werden. Ich freue mich darauf, die kommenden Entwicklungen als Aufsichtsrat zu begleiten.“
Positiver Ausblick: Thomas Kuhlmann: „Wir blicken optimistisch auf das aktuelle Geschäftsjahr und sehen ein unverändert positives Umfeld. „Großflächige Einzelhandelsimmobilien“, d.h. Fachmarktzentren, SB-Warenhäuser, Verbrauchermärkte sowie Bau- und Heimwerkermärkte, nehmen im Segment der Handelsimmobilien weiterhin eine positive Sonderstellung ein. Die zukünftige Wertentwicklung profitiert hier von einer nachhaltig starken stationären Kundennachfrage sowie dem großen Interesse der Mieter und Immobilieninvestoren.“
Thomas Kuhlmann ergänzt: „Wir rechnen für das Geschäftsjahr 2019 im Fondsgeschäft mit einem Neuinvestitionsvolumen von rund 330 Mio. Euro. Aufgrund unserer aktuellen Projektpipeline sind wir sehr zuversichtlich, diese Ziele zu erreichen. Auf Grundlage unserer Annahmen und Prognosen rechnen wir mit einem Konzernergebnis nach Steuern, das sich in einer Bandbreite zwischen 5,0 und 6,0 Mio. Euro bewegt.“
Den vollständigen Geschäftsbericht 2018 finden Sie unter www.hahnag.de.

Quelle: Hahn Gruppe – Marc Weisener

0 Continue Reading →

JLL ernennt Miguel Rodriguez Thielen zum Tenant Representation Lead FRANKFURT

Miguel Rodriguez Thielen

FRANKFURT, 3. April 2019 (Marktnews): Die bundesweite Key-Account-Betreuung für BüroimmobilienMieter bei JLL bekommt eine neue Leitung: Miguel Rodriguez Thielen (35), MRICS, wechselt aus dem Kölner Bürovermietungsteam als Tenant Representation Office Germany Lead in diese neue Aufgabe. Er arbeitet bereits seit 2010 für JLL. Vorgänger in dieser Rolle ist Stephan Leimbach, seit Anfang 2017 Head of Office Leasing Germany, der den Bereich Tenant Representation seitdem in Personalunion geführt hatte.

Miguel Rodriguez Thielen hat an der Fachhochschule Aachen sowie der Universität Coventry studiert. Seinem Diplom als Kaufmann der Wirtschaftswissenschaften fügte er einen Abschluss in Immobilienwirtschaft an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht hinzu.

Stephan Leimbach, Head of Office Leasing JLL Germany: „Mit der Neubesetzung dieser strategisch wichtigen Stelle stärken wir den Kundenfokus in der Bürovermietung. Gerade in Zeiten niedriger Leerstände kommt es auf eine passgenaue und kontinuierliche Betreuung der Nutzer an. Miguel Rodriguez Thielen wird mit seiner Erfahrung dieses Profil weiter schärfen.“

Quelle: JLL Germany

0 Continue Reading →

Deutsche Finance Securities bestellt Andreas Lindner zum Geschäftsführer

München, 01.04.2019 – Die Deutsche Finance Securities GmbH als Assetmanagement-Gesellschaft mit Fokussierung auf international gelistete Immobilienwerte, bestellt Andreas Lindner zum Geschäftsführer für den Bereich Vertrieb.

Andreas Lindner verfügt über langjährige Erfahrung im „Listed Market“ und leitete über 13 Jahre das  Deutschland-Geschäft der C-QUADRAT-Unternehmensgruppe.

„Wir werden mit eigenen Fondsstrategien privaten, professionellen und institutionellen Investoren exklusiven Zugang zu internationalen Immobilienaktien und REITS bieten. Der Markteintritt für unseren ersten international investierenden Fonds ist für Juli 2019 geplant.“, so Andreas Lindner, Geschäftsführer Deutsche Finance Securities.

Quelle: Deutsche Finance (Pressemitteilung vom 01.04.2019)

0 Continue Reading →

Dr. Dalinç Dereköy, LLM neuer Syndikusanwalt der Deutsche Finance Asset Management GmbH

München, 01.04.2019 – Zum 1. April 2019 wird Dr. Dalinç Dereköy Syndikusanwalt der Deutsche Finance Asset Management GmbH.

Zuletzt war Dr. Dereköy Syndikusanwalt bei METRO PROPERTIES in Düsseldorf für die Rechtsgebiete privates Bau- und Architektenrecht und Immobilienwirtschaftsrecht zuständig. „Herr Dr. Dalinç Dereköy wird unter anderem die rechtliche Strukturierung von internationalen Fonds- und Direktinvestments mitverantworten. Wir freuen uns, Herrn Dr. Dereköy bei der Deutsche Finance Group begrüßen zu dürfen.“, so Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management.

Quelle: Deutsche Finance (Pressemitteilung vom 01.04.2019)

0 Continue Reading →

Georg Charlier wird neuer JLL-Niederlassungsleiter in Stuttgart

Georg Charlier, JLL

Stuttgart, 01.04.2019 – Georg Charlier, MRICS, wird zum 1. Juli 2019 neuer Niederlassungsleiter von JLL in Stuttgart.

Derzeit führt der 37-Jährige die Valuation & Transaction Advisory-Teams an den Standorten Frankfurt und Stuttgart mit insgesamt rund zehn Mitarbeitern. Zudem verantwortete er bislang die Koordination komplexer internationaler Mandate im Bewertungsbereich auf EMEA-Ebene. Charlier folgt auf Alexander Veiel, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 1. April 2019 verlässt. Ab diesem Zeitpunkt wird Sebastian Treier (37), Team Leader Office Leasing JLL Stuttgart, die Niederlassungsleitung interimsweise übernehmen. Ab 1. Juli fungiert er dann als Stellvertreter Charliers.

Quelle: JLL (Pressemitteilung vom 01.04.2019)

0 Continue Reading →

PROJECT Investment AG verstärkt Vorstand um Stefan Herb

Stefan Herb, PROJECT Investment

Bamberg, 27.03.2019 – Mit Wirkung zum 1. April 2019 stellt sich der bisher zweiköpfige Vorstand der Kapitalverwaltungsgesellschaft des Bamberger Immobilienmanagers PROJECT Investment noch breiter auf. Neben Ralf Cont und Matthias Hofmann bringt Stefan Herb (55) künftig seine über 25-jährige Expertise als Vorstand im Bereich Portfoliomanagement ein. Die im Mai 2013 gegründete Kapitalverwaltungsgesellschaft PROJECT Investment AG verwaltet ein Eigenkapitalvolumen von über einer Milliarde Euro.

Stefan Herb wechselt von der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG zur PROJECT Investment AG. Bei der DEMIRE AG, einem verbundenen Unternehmen des US-Investors Apollo Global Management, verantwortete er seit Oktober 2017 die Bereiche Beteiligungsmanagement und Treasury in leitender Position. Begleitend hatte er die Geschäftsführung der konzerneigenen Property Management- und Facility Management Gesellschaften inne. Außerdem bekleidete er in Personalunion die Position des Finanzvorstands der börsengelisteten Tochtergesellschaft Fair Value REIT-AG.

Der gebürtige Pfaffenhofener und verheiratete Familienvater von zwei Kindern ist seit über 25 Jahren Volljurist mit den Schwerpunkten Immobilien-, Investment-, Gesellschafts- und Steuerrecht sowie Diplom-Kaufmann mit Abschluss an der Universität Regensburg. Bis September 2017 war er als Senior Portfolio Manager bei der Arbireo Capital AG in der Neuproduktauflage tätig. Bei der Deka Immobilien Investment GmbH zeichnete er in den Jahren 2007 bis 2014 als Prokurist der KVG und Leiter Fondsmanagement Individualfonds verantwortlich. Seit 2010 wirkte er als Geschäftsführer in zwei internationalen institutionellen Immobilienfonds. Weitere Stationen beinhalten Tätigkeiten im Fondsmanagement der REAL I.S. AG, der IC Immobilien Gruppe und der Deutschen Bank AG. Stefan Herb verfügt über Fachkenntnisse insbesondere im Immobilien-Transaktionsmanagement, der Geschäftsfeldentwicklung und der Investmentstrukturierung. Zudem konnte er sein Wissen als Dozent bei der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) / International Real Estate Business School (IRE|BS) sowie an der Fachhochschule Ingolstadt weitergeben.

Quelle: PROJECT Investment (Pressemitteilung vom 27.03.2019)

0 Continue Reading →

Richard Schmidt verstärkt DJE Kapital AG als Leiter Absolute Return

Richard Schmidt, DJE Kapital AG

Pullach im Isartal, 25. März 2019 – Richard Schmidt verstärkt seit Mitte März als Leiter Absolute Return den Bereich Fondsmanagement & -handel der DJE Kapital AG (DJE). In der neu geschaffenen Position ist der 42-Jährige verantwortlich für strategisches Management und ganzheitliche Betreuung von Absolute-Return-Mandaten, die bei DJE einen weiteren Wachstumszweig bilden. Derzeit haben zwei Drittel der DJE-Spezialfondsmandate einen Absolute-Return-Charakter. Zudem zählt die weitere Optimierung der Kundenkommunikation in diesem Bereich zu den Aufgaben von Richard Schmidt. Er berichtet direkt an Dr. Ulrich Kaffarnik, Vorstandsmitglied bei DJE und verantwortlich für den Bereich Fondsmanagement & -handel.

„Die ohnehin große Nachfrage unserer Kunden nach leistungsstarken Absolute-Return-Konzepten ist im Zuge der zunehmenden Volatilität an den internationalen Kapitalmärkten gewachsen. Wir freuen uns deshalb, mit Richard Schmidt einen renommierten Fondsmanager an Bord zu haben, dessen strategische Kompetenz bereits mehrfach ausgezeichnet wurde“, sagt Dr. Ulrich Kaffarnik, DJE-Vorstandsmitglied.

Richard Schmidt verfügt über breite und leitende Erfahrung im Multi-Asset-Fondsmanagement: Er war unter anderem Portfolio Manager und Prokurist bei Lazard Asset Management in Frankfurt, dort auch zuständig für das Management von Rentenmandaten für institutionelle Kunden. 2011 wechselte Richard Schmidt zur MEAG Munich Ergo Asset Management. Dort war er verantwortlicher Fondsmanager des mehrfach ausgezeichneten Publikumsfonds MEAG EuroErtrag sowie Leiter der Strategiegruppe taktische Asset Allocation. Für den Erfolg des EuroErtrag erhielt Richard Schmidt beispielsweise im Frühjahr 2018 den Lipper Fund Award in der Kategorie Defensive Mischfonds.

Quelle: Dr. Jens Ehrhardt Gruppe (Pressemitteilung vom 25.03.2019)

0 Continue Reading →

Scope Analysis mit neuer Geschäftsführung

Berlin, 11.03.2019 – Im Zuge ihrer Wachstumsstrategie treibt die Scope Group die Restrukturierung weiter voran: Künftig übernimmt Said Yakhloufi das operative Geschäft der Scope Analysis GmbH neben Torsten Hinrichs in der Geschäftsführung.

Die Scope Group, Europas führende Anbieterin von unabhängigen Ratings, Research und Risikoanalysen der relevanten Assetklassen, treibt die Etablierung der Europäischen Ratingagentur als Alternative zu den US-Agenturen weiter massiv voran. Im Zuge ihrer Wachstumsstrategie übernimmt Said Yakhloufi (Foto rechts) fortan die Geschäftsführung der Scope Analysis GmbH und verantwortet künftig das operative Geschäft. An seiner Seite steht Torsten Hinrichs, COO der Scope Group, der ihn bei der Weiterentwicklung des Geschäftszweiges der Scope Group begleiten wird. Yakhloufi übernimmt die operative Leitung der Bereiche Mutual Funds, Alternative Investment Funds, Funds Operations sowie Funds Selection. Die Bereichsleiter Sonja Knorr, Andreas Görtz und Andre Härtel berichten ab sofort an ihn.

„Mit Scope Analysis haben wir 2002 begonnen, die Scope Group aufzubauen“, erklärt Florian Schoeller, CEO und Gründer der Scope Group. Nach Akquisition und Integration von FERI EuroRating Services AG in das Unternehmen hat Vorgänger Dr. Sven Janssen Scope Analysis erfolgreich am Markt positioniert. Seit Anfang 2017 vereinen beide Unternehmen ihre Expertise in der Fondsanalyse der Scope Analysis GmbH. Janssen wird sich im Zuge des weiteren Ausbaus der Scope Group nun als alleiniger Geschäftsführer der Scope Investor Services GmbH insbesondere der Strukturierung sowie dem Research von Individuallösungen widmen, um Investoren bei den zusehends heterogenen Anforderungen des Portfolio- und Risikomanagements zu unterstützen.

Quelle: Scope Group (Pressemitteilung vom 11.03.2019)

0 Continue Reading →