Skip to Content

Blog Archives

BVT kann Platzierungsergebnis im dritten Quartal deutlich steigern

München, 12. Oktober 2017 (Pressemeldung BVT) – Die BVT Unternehmensgruppe, München, konnte im dritten Quartal an das sehr gute Halbjahresergebnis anknüpfen. So wurden bis 30. September insgesamt 135,7 Millionen Euro mit Produkten für semiprofessionelle und professionelle Anleger sowie für Privatanleger eingesammelt.

Mit einem Platzierungsergebnis von 135,7 Millionen Euro zum Ende des dritten Quartals konnte die Gesamtplatzierung des Vorjahres bereits um über 75 Prozent übertroffen werden. Dabei machen semiprofessionelle und professionelle Anleger mit einem Anteil von 89 Prozent den Großteil des Platzierungsvolumens aus. Die BVT profitiert von der mittlerweile wieder gut gefüllten Produktpipeline mit Immobilienangeboten in Deutschland und den USA sowie Portfolio-Konzepten.

„Vor allem unsere US-Immobilienbeteiligungen treffen den Nerv der Investoren. Daher planen wir für 2018 auch ein US-Angebot für Privatanleger. Neben USA- und Portfolio-Themen steht vor allem der neue Ertragswertfonds derzeit im Fokus unseres Vertriebs. Mit einer sehr konservativen Kalkulation bieten wir Privatanlegern ein attraktives Beteiligungsangebot. Für das Gesamtjahr sind wir daher zuversichtlich, das Vorjahresergebnis verdoppeln zu können“, so Marcus Kraft, Geschäftsführer der BVT Holding.

Die BVT Unternehmensgruppe, die im vergangenen Jahr ihr 40. Jubiläum im Markt für unternehmerische Beteiligungen feiern konnte, kann heute auf ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 6,1 Milliarden Euro, auf fast 200 platzierte Fonds und mehr als 70.000 Anleger verweisen.

Quelle: BVT Unternehmensgruppe

0 Continue Reading →

BVT erweitert ihr Angebot an ZweitmarktImmobilien-Investmentvermögen

BVT_Logo_blau_neu_2013München, 21.Januar 2015 – Die BVT hat den Vertrieb ihres zweiten vollregulierten Zweitmarkt-Investmentvermögens gestartet, das sich vorwiegend auf das Segment Einzelhandels- und Logistikimmobilien konzentriert.

Der von der BVT-Kapitalverwaltungsgesellschaft derigo als Spezial-AIF im Sinne des KAGB konzipierte Real Select Secondary Fund baut ein ausgewogenes, breit diversifiziertes Portfolio aus geschlossenen Immobilienbeteiligungen mit Schwerpunkt auf den Nutzungsarten Einzelhandel, Logistik, Wohnen und ServiceImmobilien auf, die er am Zweitmarkt erwerben wird. Dabei konzentriert sich die Investmentgesellschaft in erster Linie auf Standorte in Deutschland und ausgewählten Ländern der übrigen EU, um den Ansprüchen der Investoren an Stabilität und Kalkulierbarkeit ihrer Investition gerecht zu werden.

Die Emission ermöglicht es Anlegern, mit einer einzigen Investition ein ausgewogenes Portfolio von unterschiedlichen, sorgfältig geprüften Immobilien-Zielfonds an den unterschiedlichsten Standorten, mit einer Vielzahl von Mietern und Mietvertragslaufzeiten zu erwerben. Das Zielvolumen beläuft sich auf 15 Millionen Euro, eine Beteiligung ist ab einer Anlagesumme von  200.000 Euro zzgl. 3 % Ausgabeaufschlag möglich. Die Anteile dürfen nicht an Privatanleger vertrieben werden.

Bei der Auswahl, dem Monitoring und dem Management der Investitionsobjekte kann der Fonds einmal mehr auf ein umfangreiches Experten-Know-how zurückgreifen. Im Rahmen eines intensiven Markt-Screenings werden die verfügbaren Angebote an Zielfonds fortlaufend untersucht und detailliert analysiert, um die attraktivsten Kaufgelegenheiten herauszufiltern. Im Rahmen dieser Detailanalysen werden die zahlreichen Erfolgsparameter für die künftige Entwicklung eines Zielfonds wie insbesondere die Standortqualität der Fondsobjekte, deren Objektzustand, die Vermietungssituation und das Finanzierungskonzept ausgewertet und beurteilt. In Verbindung mit den fundierten Einschätzungen für die zukünftig zu erwartenden Ausschüttungen und für den späteren Veräußerungserlös aus dem Verkauf der Fondsobjekte erfolgt sodann die Beurteilung, bis zu welchem Preisniveau für die Zielfonds-Anteile ein Erwerb durch die Investmentgesellschaft attraktiv erscheint.

Die geplante Laufzeit des Real Select Secondary Fund beträgt rund 16 Jahre (zuzüglich der Liquidationsphase). Die Investoren erhalten prognosegemäß anfängliche Ausschüttungen von 6,0 % p. a. Der geplante Gesamtmittelrückfluss vor Steuern beläuft sich auf rund 224 % der Nominalbeteiligung.

Quelle: BVT

0 Continue Reading →

Änderung in der Geschäftsführung der BVT

Robert List

Robert List

München, 06.08.2015 – Robert List scheidet auf eigenen Wunsch zum 31.10.2015 nach fast 18 Jahren aus der BVT Unternehmensgruppe aus und wird sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen.

List kam 1998 als Vertriebs- und Produktmanager zur BVT. Ab 2002 verantwortete er als Geschäftsführer der BVT Beratungs-, Verwaltungs- und Treuhandgesellschaft für internationale Vermögensanlagen mbH gemeinsam mit Andreas Graf von Rittberg den Bereich Vertrieb sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Als Vertriebsleiter begleitete er die erfolgreiche Einführung zahlreicher BVT Produktserien, wie die BVT-CAM Private Equity Serie, die Residential USA Serie oder die Top Select Fund Serie, und trug wesentlich zur heutigen Positionierung der BVT als Sachwertespezialist mit einem breiten Asset-Spektrum bei. Mit Einführung des Kapitalanlagegesetzbuchs wirkte List entscheidend an der Neuausrichtung des BVT-Vertriebs mit. 2013 wurde er auch als Geschäftsführer der neu gegründeten BVT Private Capital GmbH berufen.

Der heute 50jährige war vor seiner Zeit bei BVT als Consultant der Dresdner Bank Vermögensberatung in der Betreuung vermögender Privatkunden tätig. Zuvor hatte er sich dem Aufbau und der Geschäftsführung eines regional tätigen Finanzdienstleisters gewidmet. Robert List ist Bankbetriebswirt und hat einen MBA der University of Wales in Finanzmanagement.

Quelle: BVT Unternehmensgruppe

0 Continue Reading →