© shutterstock

Vorläufig hat die Ratingagentur Scope den DF Deutsche Finance PRIVATE Fund 12 Immobilien Global mit Preliminary Rating von a- (AIF) bewertet. Das finale Rating erfolgt, sobald in den AIF mehr als 50 % investiert sind.

Der Anleger kann sich über den Publikums-AIF an einem von der DF Deutsche Finance Investment GmbH gemanagten Dachfonds beteiligen. Der Fonds ist als Blindpool konzipiert und soll planmäßig über institutionelle Zielfonds in die Assetklasse Immobilien investieren. Der Fokus liegt auf Gewerbeimmobilien mit einer Beimischung von Wohnimmobilien.

In Value-Add- und opportunistischen Strategien liegt der Schwerpunkt der Anlagestrategie. Eine Diversifikation soll in regionaler Hinsicht sowohl über Industrie- als auch über Schwellenländer erfolgen. Mindestens 60 % der Investitionen sollen auf ausländische geschlossene Spezial-AIF erfolgen.

Der AIF soll bei Platzierung an mindestens fünf institutionellen Zielfonds beteiligt und über mindestens 20 einzelne Immobilieninvestments diversifiziert sein. Bei plangemäßer Anbindung dieser Zielfonds bewertet Scope die dadurch erreichte Diversifikation nach Strategien und regionaler Verteilung positiv.

Laufende Auszahlungen sind nicht geplant. Die verfügbare Liquidität aus Ausschüttungen und Exits soll vorwiegend für Reinvestitionen verwendet werden.

Die Deutsche Finance prognostiziert für die Anleger über die Fondslaufzeit einen Gesamtmittelrückfluss in Höhe von 152 %. Die Laufzeit des AIF ist bis zum 30.06.2024 befristet. Anschließend folgt eine dreijährige Auszahlungs- bzw. Liquidationsphase.

Die Deutsche Finance ist ein fokussierter und erfahrener Investmentmanager für global investierende institutionelle Private Equity Zielfonds und Direktmandate im Immobilien- und Infrastruktursegment. Scope Asset Management Rating bewertet die Deutsche Finance mit AAMR (Stand vom 16.08.2017), was einer guten Qualität und Kompetenz im Asset Management entspricht.

Quelle: Scope Analysis