Thomas Heidelberger

Berlin, 13.10.2020 – Die Verifort Capital Asset Management GmbH ist als einer der ersten Asset Manager in Deutschland nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert worden. Damit wurde dem Unternehmen von unabhängiger, akkreditierter Seite bestätigt, dass die Vorgaben dieser weltweit am weitesten verbreiteten Norm für Qualitätsmanagement erfüllt werden. Transparenz, Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen, prozessorientiertes und standardisiertes Arbeiten stehen hierbei im Mittelpunkt und spiegeln die Ziele der Unternehmenspolitik wider.

In einem intensiven Prozess, der durch die Beratungsgesellschaft Meysenburg und Partner begleitet wurde, hat Verifort Capital seine Prozesse, Richtlinien sowie die interne Zusammenarbeit auf den Prüfstand gestellt und, wo erforderlich, optimiert. Mit der Erarbeitung eines Unternehmenshandbuchs wurde nicht nur eine Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess gelegt, sondern auch ein wichtiges Tool für weiteres Wachstum geschaffen. Gleichzeitig werden dadurch individuelle Vorgehensweisen und damit potenziell verbundene Risiken minimiert. »Prozessorientiertes Arbeiten im Asset Management ist in der Branche noch nicht weit verbreitet. Wir haben im Asset Management bei Verifort Capital in den letzten zwei Jahren einen großen Schritt nach vorne gemacht. Und wir wollten uns mit unserem Erreichten auch bewusst einer externen Zertifizierung stellen, um diesen Prozess langfristig weiterzuverfolgen. Durch das Engagement unserer Mitarbeiter und die exzellente Unterstützung unseres externen Partners Prof. Dr. Christian Meysenburg, stehen wir als Asset Manager von AIFs mit dem ISO 9001-Zertifikat in Sachen Qualität ausgesprochen weit vorne in der Branche«, kommentiert Thomas Heidelberger, COO bei Verifort Capital, die erfolgreiche Zertifizierung.

Quelle: Verifort Capital (PM vom 13.10.2020)