München, 15.02.2021 (Pressemitteilung 03 / 2021):

  • ILG löst Publikumsfonds Nr. 34 und 35 mit hervorragenden Ergebnissen auf-
  • ILG plant neuen Publikumsfonds im 2. Quartal 2021
    Mit Verkauf der beiden Pflegeheime in Traunstein (April 2020) und Geretsried (Dezember 2020) löst
    die ILG ihre beiden Publikumsfonds Nr. 34 und Nr. 35 erfolgreich und mit hervorragenden Ergebnissen
    für die Gesellschafter auf.
    Beim ILG Fonds Nr. 35 können sich die Anlegerinnen und Anleger am Ende der rd. 10-jährigen Fondslaufzeit
    über einen deutlich über Plan liegenden Gesamtmittelrückfluss von 267 % bzw. eine jährliche
    Nachsteuerrendite von rd. 10,7 % (Spitzensteuersatz inkl. Solidaritätszuschlag) freuen. Beim ILG Fonds
    Nr. 34 stehen nach rd. 11 Jahren Fondslaufzeit ein ebenfalls außerplanmäßig positiver Gesamtmittelrückfluss
    von 252 % bzw. eine jährliche Nachsteuerrendite von rd. 9,6 % zu Buche.
    „Wir freuen uns mit unseren Anlegern und Vertriebspartnern über die erzielten Ergebnisse“ kommentiert
    Dr. Maximilian Lauerbach, Geschäftsführer der ILG Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH die beiden
    Publikumsfondsauflösungen.
    Der neue Publikumsfonds der ILG wird voraussichtlich im 2. Quartal 2021 zur Platzierung angeboten.
    Der Fonds wird ein qualitativ hochwertiges Portfolio an örtlichen Nahversorgern an zukunftsfähigen
    Standorten in Deutschland aufbauen. „Der Bereich der örtlichen Nahversorgung, speziell unserer
    Grundbedürfnisse wie Lebensmittel und Drogeriewaren zeigt seit jeher eine hohe Stabilität und hat seine
    Krisenresistenz in Zeiten der Corona-Pandemie beeindruckend unter Beweis gestellt“, so Christian
    Huber, Vertriebsleiter der ILG.

Quelle: ILG Holding GmbH