© Shutterstock

Hamburg, 03.02.2021. – NEITZEL & CIE. legt die von der UNITESTA Revisions-und Treuhandgesellschaft mbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaftgeprüfte und testierte Leistungsbilanz 2019 vor.

Mit Unternehmenssitz in Hamburg hatte NEITZEL & CIE. vor 14 Jahren als Emissionshaus und Asset Manager im Sachwertbereich denMarkteintritt. Seit dem Jahr 2010 fokussiertsich NEITZEL & CIE. auf Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme aus Erneuerbaren Energien; den Schwerpunkt bilden Photovoltaik-Anlagen in Deutschland. Als Asset Manager kauft, betreibt und optimiert NEITZEL & CIE. Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerke (BHWK).

NEITZEL & CIE. hat per 31.12.2019 vier Energie-Sachwertbeteiligungen, 58 Photovoltaik-Anlagen und drei Blockheizkraftwerkemit Standorten in ganz Deutschland und einer Gesamtleistung von knapp 85 Megawatt für rund 206 Millionen Euroerworben. Dieser Wert wird sich mit der Vollinvestition der vierten Vermögensanlage, Zukunftsenergie Deutschland 4, die in Photovoltaik-Anlagen und BHKW in Deutschland investiert, noch erhöhen. Über 2.178 Anleger haben in die Vermögensanlagen von NEITZEL & CIE. investiert.

Im vergangenen Jahr 2020 kamen noch weitere 28 Photovoltaik-Anlagen mit 3.048 kWp und vier BHKW-Anlagen mit einerinstalliertenLeistung von 4.830 kWp (PV) und 3.662 kW elektrisch (BHKW) im NEITZEL & CIE. Portfolio dazu, die Sie später in der Leistungsbilanz 2020 finden werden.

Durchschnittlich erhielten die Anleger seit 2010 inden bisher platzierten Energie-Sachwertbeteiligungen eine Auszahlung in Höhe von 7,5 % jährlich p.a. und haben sich richtig und langfristig für ein attraktives grünes Investment entschieden, so Bernd Neitzel,geschäftsführender Gesellschafter.

Die aktuelle Leistungsbilanz 2019 ist sowohl online als auch gedruckt verfügbar.

Quelle: NEITZEL & CIE. (PM vom 03.01.2021)