Tübingen, 23.03.2021 – Trotz der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen und Herausforderungen konnte Verifort Capital im Jahr 2020 große Schritte nach vorne gehen und neue Entwicklungen voranbringen. Mit dem Verifort Capital HC1 hat das Unternehmen eine Serie Alternativer Investmentfonds (AIFs) gestartet, die gezielt in Immobilien aus dem Healthcare-Bereich, wie beispielsweise Einrichtungen für betreutes Wohnen oder Pflegeheime, investieren.

»Nach dem Startschuss mit dem Verifort Capital HC1 werden wir diese AIF-Serie 2021 mit weiteren Fonds und höheren Fondsvolumen fortsetzen«, sagt Frank M. Huber, CEO bei Verifort Capital. »Der demographische Wandel wird zu einer alternden Gesellschaft und großen Veränderungen führen. Mit unseren Healthcare-Fonds wollen wir diese Transformation begleiten und dazu beitragen, hochwertige und nachhaltige Pflege und Betreuung für ältere Menschen auch langfristig sicherzustellen.«

Zusätzlich zur Fortführung der Healthcare-Serie, die sich an Privatanleger richtet, plant Verifort Capital für 2021 einen neuen Fonds im Bereich Gewerbeimmobilien. Im Gegensatz zu den bisherigen Bestandsfonds im Portfolio wird der Fokus hierbei jedoch nicht auf dem Handel von Immobilien liegen, sondern darauf, durch gezieltes Asset Management und die Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten in den Objekten, einen langfristigen Mehrwert für Anleger zu schaffen.

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier lesen.

Quelle: Verifort Capital (PM vom 23.03.2021)