Ende 2021 wurde bekannt, dass sich die Münchner Aktiengesellschaft Green City AG in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten befindet. Das Unternehmen, das sich auf Windkraftanlagen, Solarprojekte und auch Wasserkraft spezialisiert hat, gab bereits am 17.12.2021 an, dass mehr als die Hälfte des Grundkapitals im Geschäftsjahr 2021 u.a. wegen Verzögerungen bei verschiedenen Projekten, verloren wurde. Jens Mühlhaus, Geschäftsführer der Green City AG, teilte zudem mit, dass die finanziellen Schwierigkeiten auch die Konzerngesellschaften Green City Energy Kraftwerkspark II GmbH & Co. KG, Green City Energy Kraftwerkspark III GmbH & Co. KG und Green City Solarimpuls I GmbH & Co. KG erfassen. Nachdem „bereits weit fortgeschrittene Gespräche mit Investoren nicht abgeschlossen werden konnten“, so laut einer Presseerklärung des Unternehmens, blieb offenbar nur noch der Insolvenzantrag. Neben Aktien hat die Unternehmensgruppe verschiedene Anleihen emittiert.


Dazu zählen:


• Green City Jubiläumsanleihe /
Tranche B
• Green City Anleihe II
• Green City Anleihe 2022
• Green City Energy Kraftwerkspark II GmbH & Co. KG
• Green City Energy Kraftwerkspark III GmbH & Co. KG
• Green City Solarimpuls I GmbH &
Co. KG

(red.)